Fußball – Turnier in Northeim

Die IV Wettkampfklasse Jungen errang den 3. Platz beim Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ – Wettkampf im Fußball.

Am Dienstag ging es früh um Viertel vor Acht gemeinsam mit drei anderen Einbecker Schulen am ZOB mit dem Bus nach Northeim. Bereits an der Bushaltestelle machten sich die Jungs des Jahrgangs 2006 und jünger schon mal warm und kickten eine Runde zusammen.

Kaum angekommen, ging es auch schon los: Je Spiel wurden zwei mal 10 Minuten mit 2 Minuten Pause gespielt. Bereits im ersten Spiel stellten die Jungs der Löns-Realschule ihre gute Zusammenarbeit auf dem Spielfeld dar und erreichten ein 1:1 gegen die IGS Einbeck. Im Anschlussspiel gegen das Roswitha Gymnasium aus Bad Gandersheim gelang ihnen sogar ein 2:0 Sieg. Im letzten Spiel gegen die Jungs der Goetheschule reichte es leider nur noch zu einem 1:3, was den dritten Platz in der Endwertung bedeutete.

Geschafft, aber glücklich ging es nach der Siegerehrung wieder nach Hause.

Für die von Jaqueline Schütte (Fachleitung Sport) und Friederike Kraft (Praktikantin der Löns-Realschule) begleitete Mannschaft spielten:

Feisi Omeirat, Maxime Joel Schwensow, Collin Jebok, Diego Truco Teixera, Tim Welteroth, Mohammad Akbar, Jannis Elligsen, Sammy Schubert

Einige Tage später belegte die Jungen – Mannschaft der Wettkampfklasse II der Löns-Realschule beim Kreisentscheid der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ einen hervorragenden dritten Platz.

Gespielt wird – soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist – nach den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes. Jede Mannschaft besteht einschließlich der Ersatzspieler bei den Jungen aus maximal 15 Spielern. Bei den Jungen können bis zu 4 Spieler pro Spiel ausgewechselt werden. Es ist der Rücktausch ausgewechselter Spieler zulässig. Es wird auf Großfeld („normales Spielfeld“) mit 11er-Mannschaften gespielt. Die normale Spielzeit beträgt 2 x 40 Minuten in der Wettkampfklasse II und 2 x 35 Minuten in der Wettkampfklasse III.

Im ersten Spiel gegen die IGS Bodenfelde gab es einen 0:0 Endstand. Im weiteren Turnierlauf gelang es dann unserem Team, ein schnelles Kombinationsspiel umzusetzen. Es folgte ein souveräner Sieg gegen das Roswitha Gymnasium Bad Gandersheim.

Anschließend wurde von jeweils drei Mitspielern der Löns-Realschule und der IGS Bodenfelde in einem Elfmeter-Schießen der nächste Gegenspieler ermittelt, da ein gleiches Punkt- und Torverhältnis bestand. Nach einem 2:3 stand der nächste Gegner fest: In einem spannenden Endspiel gegen die Goetheschule mussten sich die Jungs nur knapp geschlagen geben und belegten am Schluss den dritten Platz.

Auf dem Nachbarplatz spielten gleichzeitig die Jungs der Löns-Realschule der Jahrgänge 2004 – 2006 (WK III). Nach leider drei verlorenen Spielen konnten sie einen immer noch guten fünften Platz belegen.

Für ihren sportlichen Einsatz bekamen alle Jungs von ihrer Lehrerin das versprochene Eis, was sie sich in der Pause auch schmecken ließen.

Abschließend kann man sagen, dass alle Jungs unsere Schule in allen Belangen würdig vertreten haben. Es wurde schön kombiniert, miteinander gespielt aber auch leidenschaftlich gekämpft. Eine tolle Mannschaftsleistung unserer Jungs! Stolz auf ihre spielerische Leistung ging es nach der Siegerehrung wieder nach Hause.

Für die von Jaqueline Schütte (Fachleitung Sport), Dhiwan Parthiban (Praktikant im Bundesfreiwilligendienst) und den Schülern Daniel Pinto Appel und Gianluca de Paduanis betreuten Schüler spielten:

WK II:

Pascal Buchholz, Kilian de Paduanis, Alex Pastrick, David Redjepovski, Quito Itaj, Moritz Henne, Marco Sklorz, Jan Malte Bartels, Jonathan Franke, Jan Stahlmann, Henrik Weitze, Finn Schärfke, Simon Leder, Cedric Manthai, Dominik Elmanovski

WK III:

Matti Shoni, Philipp Kleinsorg, Maximilian Lotze, Lucas Heise, Sören Bruns, Jeremy Elster, Tom  Hoffmann, Marlon Zander, Niclas Zentner, Niklas Ziegler, Rinaz Hasan, Dominik Hermansky, Tom Ackermann

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.