Entfall des Ganztagsbetriebs

Aufgrund der aktuell hohen Inzidenz im Landkreis (> 50) dürfen wir keinen Ganztagsunterricht erteilen. Sobald die Inzidenz wieder unter 50 liegt, werden wir wieder zum Ganztagsunterricht zurückkehren und dies über den Vertretungsplan mitteilen.

Den aktualisierten Rahmen-Hygieneplan können Sie im Downloadbereich (oder gleich in der rechten Spalte) herunterladen.

Spaß in der Mittagsbetreuung

 

Neu eingetroffene Spiele führten heute in der Mittagsbetreuung zu viel Spaß und Gelächter.

Das neue Twister, Dobble oder Activity Junior wurden in Begleitung von Frau Frauendorf entdeckt und durch die Bank weg für gut befunden. Die nächsten Pausen sind also gesichert und es wird die nächsten Tage noch einige weitere Spiele zu entdecken geben!

Schulleitung

12. November 2020

Ein Schüler der 7b wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Alle Schüler seiner Klasse, die Schüler des WPK-Kurses Informatik vom Freitag sowie die Lehrkräfte der betroffenen Schüler wurden vom Gesundheitsamt unter Quarantäne gestellt.

Die betroffenen Schüler werden derzeit informiert. Ich bitte Sie Ihre Kinder NACH der Pause um 11:40 abzuholen. Die Schüler werden im Außenbereich auf Sie warten.

Das Gesundheitsamt wird sich mit den betroffenen Eltern in Verbindung setzen. Weitere Schritte werde ich hier auch veröffentlichen.

Sollten Sie darüber hinaus dringenden Informationsbedarf haben, verweise ich auf die Informationshotline des Landkreises Northeim hin, die Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 14:00 – 16:00 Uhr unter der Nr. 05551-7088080 zu erreichen ist.

Wir planen aktuell den Unterrichtseinsatz und werden Änderungen am Stundenplan über den Vertretungsplan veröffentlichen. Alle von den Anordnungen des Gesundheitsamtes betroffenen Schüler, die ins Distanzlernen wechseln müssen, werden von den Fach- und Klassenlehrern mit Aufgaben versorgt.

Ich bitte alle Eltern und Schüler um Gelassenheit. Bleiben Sie gesund.

14:50 Uhr:
Eine Jahrgangs- oder Klassentestung wurde durch das Gesundheitsamt nicht angeordnet. Die Eltern betroffener in Quarantäne befindlicher Schüler werden gebeten, sich bei Auftreten von Krankheitssymptomen mit dem Hausarzt in Verbindung zu setzen.

Bitte lesen Sie auch die mittlerweile veröffentlichte Allgemeinverfügung. Die Bestimmungen für die Löns-Realschule finden Sie ab der 6. Seite.

Spätmittelalterliches Stadtbild

Wie sah Einbeck im Mittelalter wohl aus?
Der Stadtbrand von 1540 hat leider die schöne Innenstadt damals schwer getroffen und so bleibt uns heute ein Blick auf das was vom Feuer verschont blieb und das was kurz danach gebaut worden ist.
Die Klasse 6b war heute auf Spurensuche – gefunden haben wir mehr als wir gedacht haben…

Mund-Nasen-Schutz-Pflicht

Da der Inzidenzwert im Landkreis seit heute über den kritischen Wert von 50 geklettert ist, muss ab sofort auch im Unterricht eine Maske getragen werden.

Ich bitte die Eltern, ihren Kindern grundsätzlich zwei Masken mit in die Schule zu geben, damit im Verlaufe des Schulvormittags die Schüler die Maske bei Bedarf wechseln können.

 

Schulleitung

30. Oktober 2020

Gestern wurde auf der Internetseite der IGS ein bestätigter Covid-19-Fall im dortigen 10. Jahrgang gemeldet. In enger Absprache mit dem Gesundheitsamt wurden daraufhin die direkten und engen Kontaktpersonen ermittelt und vorsorglich unter Quarantäne gestellt.

Es hat Anfragen besorgter Eltern unserer Schule gegeben, ob ihr Kind eventuell auch zu Hause bleiben muss, da es mit Schülern aus der IGS befreundet ist oder Kontakt hatte. Ein Ausschluss vom Unterricht erfolgt immer dann, wenn es eine entsprechende Anordnung durch das Gesundheitsamt gibt.

Sie können sich darauf verlassen, dass ich Sie und Ihre Kinder schnell über die Homepage und per Mail informieren werden, sollte es entsprechende Anordnungen geben.

Absage der Informationsveranstaltungen für die neuen 5. Klassen

Die für den 24. November vorgesehene Informationsveranstaltung muss aus Hygienegründen abgesagt werden. Eine schriftliche Information darüber wird über die Grundschulen in den kommenden Tagen verteilt.

Wir bedanken uns schon einmal, bei allen Eltern, die sich bereits per E-Mail info@loensschule.de angemeldet haben.

Sollten Sie sich noch nicht angemeldet haben, können Sie gerne weiterhin Kontakt über E-Mail zu uns aufnehmen. Wir werden Sie dann in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen.

Sie können sich über die Homepage einen ersten Eindruck unserer Schule verschaffen. In den kommenden Wochen veröffentlichen wir hier weitere Inhalte und werden bestehende Seiten aktualisieren. Beachten Sie im Besonderen die Seite „Anmeldung“.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern für die kommenden Wochen viel Kraft und Gesundheit und bedanken uns für Ihr Verständnis.

Unsere Schulsprecher für das Schuljahr 2020/21

Vor den Herbstferien fand für alle Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule die Schulsprecherwahl statt. Nachdem sich Kandidaten aus den verschiedensten Jahrgängen zur Wahl aufstellen ließen und Plakate gestalteten, um für sich selbst zu werben, wurde in allen Klassen gewählt.

Unsere Schulsprecher für das Schuljahr 2020/21 sind:

         

             Johanna Amelung (9a)                                               Adalet Akay (9b)

Schulstart nach den Herbstferien

Nach den Herbstferien werden wir die Schüler weiter im eingeschränkten Regelbetrieb beschulen. Da sich das Infektionsgeschehen dynamisch entwickelt, geben wir Änderungen kurzfristig über die Homepage bekannt.

Sie finden die aktuellen Corona-Informationen im Bereich Downloads der Schulhomepage. Sie hängen diesem Beitrag auch noch einmal an.

Eine wichtige Änderung gibt es auch bei der Buslinie 254 (siehe Downloads).

Downloads

Aktuelle Busfahrplanänderungen

„Jugend trainiert“ – gemeinsam bewegen setzt Zeichen für den Schulsport an der Löns-Realschule in Einbeck

Das gab es noch nie in der langen Geschichte von Jugend trainiert für Olympia & Paralympics: Mehr als 235.000 Schülerinnen und Schüler aus 1273 Schulen setzten an diesem Tag gemeinsam ein Zeichen für den Schulsport. Die Deutsche Schulsportstiftung als Träger des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia & Paralympics hat zusammen mit den Kultusministerien der Länder und den am Wettbewerb beteiligten Sportverbänden zu einem bundesweiten Aktionstag aufgerufen, der am 30. September im Einbecker Stadion stattgefunden hat.

Die Corona-Pandemie hatte den Sportbetrieb an Deutschlands Schulen und damit auch den Schulsportwettbewerb seit Mitte März fast vollständig zum Erliegen gebracht. Zu Beginn des neuen Schuljahres wurde nun ein Zeichen für die Notwendigkeit von Bewegung, Sport und Spiel im schulischen Alltag gesetzt und ein Bekenntnis zum Schulsport abgegeben.

Zu diesem Zweck bereiteten die Sportlehrerinnen der Löns-Realschule den Aktionstag so vor, dass die lokalen und von den Schulen selbst verordneten Abstands- und Hygieneregeln berücksichtigt wurden. Mit „Jugend trainiert“-Paketen, die unter anderem Startnummern, Urkunden, Aufkleber und ein Banner enthielten, starteten die motivierten Schülerinnen und Schüler den Lauf.
Es gab nur eine Regel: Jeder läuft – ohne anzuhalten und ohne Pause zwischen 15 und 90 Minuten! Das Tempo konnte hierbei beliebig gestaltet werden. Mit Musik in den Ohren schienen die Schülerinnen und Schüler das Laufen rund um das Einbecker Stadion trotz zeitweiligen Nieselregens zu genießen. Dabei schafften es fast 3/4 aller Läuferinnen und Läufer sogar die 90 Minuten! Die als sportfreundlich ausgezeichnete Schule konnte somit wieder ihre Schülerinnen und Schüler dafür begeistern, miteinander und nicht gegeneinander zu laufen!

„Das Coronavirus wird uns alle im Alltag noch lange begleiten. Sport und Bewegung müssen jedoch nicht aus dem Schulalltag gestrichen werden. Der Aktionstag ‚Jugend trainiert‘ – gemeinsam bewegen soll zeigen, was unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln alles möglich ist. Dieser Aktionstag ist ein Signal für den Schulsport und Jugend trainiert für Olympia & Paralympics“, sagt Thomas Härtel, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Schulsportstiftung, die „Jugend trainiert“ ausrichtet. „Unser Dank gilt allen engagierten Lehrkräften, die zu diesem Ergebnis ihren Beitrag leisten und mit ihren kreativen Ideen ein starkes Zeichen für den Schulsport setzen.“

Eine gemeinsame Ehrung kann es leider aufgrund der Corona-Maßnahmen dieses Jahr nicht geben, aber eine klasseninterne Ehrung mit Urkunden erfolgt am letzten Tag vor den Herbstferien.
Die erbrachte Ausdauerleistung ist außerdem ein Teil der Sportabzeichenabnahme der Schule.