Klarsichtparkours an der Löns-Realschule 

 

Auch dieses Jahr konnte der Jahrgang 8 der Löns-Realschule sich auf eine andere Art und Weise mit dem Thema Sucht auseinandersetzen. Im Rahmen des Faches Werte und Normen und Religion beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler bereits seit einigen Wochen mit dem Thema. Ein fester Bestandteil ist da seit Jahren der „KlarSicht der BZgA-Mitmachparcours zu Tabak und Alkohol“ des Lukas-Werks. Durch die Pandemie war lange unsicher, ob und wie das jährliche Projekt an der Realschule umzusetzen ist. Umso schöner ist es, dass extra 3 Termine für die Klassen genutzt werden konnten.

Diplom-Pädagoge Stefan Jagonak und sein Team informierten die Lernenden an vier verschiedenen Stationen über die Themen Nikotin, Alkohol und Medien. Dabei gilt es nicht die absolute Abstinenz in die Köpfe der Jugendlichen zu hämmern, sondern vielmehr sie durch Erfahrungen und Gespräche zum Wahrnehmen von Gefahren zu bewegen. So konnten die Jugendlichen beispielsweise durch eine Brille sehen, wie sich ihre Wahrnehmung verändert, wenn Alkohol im Spiel ist. Zudem konnten sie sich mit den Experten austauschen und ihre Fragen stellen, ohne Angst zu haben von ihren Lehrerinnen und Lehrern unter Beobachtung zu stehen. Ein gelungenes Projekt mit der Hoffnung, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden kann, dann hoffentlich unter normalen Umständen.

 

Gewaltschutzkonzept Wen Do für Schülerinnen des 6. Jahrgangs

 

Wen Do Anfängerkurs im sechsten Jahrgang begeisterte Schülerinnen

Wen Do Trainerin Irina Grobecker ist in der Löns-Realschule ein gern gesehener Gast- trainierte sie jetzt doch schon mehrfach mit den Schülerinnen unserer Schule im Rahmen von Wen Do Selbstverteidigung für Mädchen. Nun konnte nach einer langen Wartezeit-den Coronaauflagen geschuldet-endlich wieder ein Kurs stattfinden. Kurz vor den Herbstferien beendete sie den Wochenendkurs für Schülerinnen unseres sechsten Jahrgangs, nur um dann im November bereits wieder für unsere Schülerinnen des fünften Jahrgangs vor Ort zu sein.

Die Schülerinnen äußerten so positive Resonanz über ihre ersten Erfahrungen in einer kleineren Gruppe, in der sie erste Schläge lernten und in Rollenspielen Ideen für Auswege aus brenzligen Situationen suchten, dass Schulsozialarbeiterin Meike Frauendorf sich wieder an Frau Grobecker wandte. So trafen sich also die Schülerinnen freiwillig am Wochenende in der Schule und nahmen am zehnstündigen Kurs teil. In dem sonst eigentlich gut gefüllten Pausenbereich der Löns-Realschule setzten sie Übungen zur Wahrnehmung in Gefahrensituationen durch, lernten auch in der großen Halle ihre Stimme zu benutzen, wiederholten die Schläge und übten verschiedenen Tritte ein- letztere natürlich nur für den absoluten Notfall. Das Highlight für die Schülerinnen war das Zertreten eines Fichtenholzbretts und das damit verbundene Kennenlernen der eigenen Kraft.

Ein wichtiger Teil war zudem der Austausch in der Gruppe. Mittels Karten waren Situationen vorgegeben zu der fast jede Schülerin eine Idee hatte, um sich erst gar nicht in Gefahr zu begeben. Und wer mal nicht weiter wusste, der hatte die Gruppe im Rücken, welche mit tollen Einfällen weiterhalf. Am letzten Tag wurden mit Rollenspielen von den Schülerinnen erlebte Situationen durchgespielt und Wert darauf gelegt sich nicht auf Diskussionen mit dem Gegenüber einzulassen. Körpersprache und Stimme kann zudem jede/r nutzen, um deutlich zu machen, dass etwas jetzt gerade nicht in Ordnung ist.

Die Löns-Realschule dankt erneut herzlich Frau Grobecker für die sympathische Umsetzung!

Schulleitung

11. Oktober 2021

Störung von I-Serv

Nachtrag: 11.10.2021 – Die Störung wurde zwischenzeitlich behoben. Entschuldigen Sie bitte die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Aufgrund einer Störung der Internetverbindung, ist unser I-Serv leider seit Freitag nicht erreichbar. Der Vertretungsplan kann aktuell nur über die Homepage aufgerufen werden.

Die notwendigen Informationen zur Anmeldung lauten:

Vertretungsplan | Löns-Realschule (loensschule.de) (https://loensschule.de/unterricht/vertretungsplaene/)

Benutzername: Vertretung
Kennwort: jugendforscht

 

Die Löns-Realschule begrüßt ihre neuen Fünftklässler

Die Löns-Realschule begrüßt ihre neuen Fünftklässler

 


An der Löns-Realschule in Einbeck sind am Donnerstag 69 neue Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern mit einer Rede von Schulleiter Jörn Kretzschmar bei strahlendem Sonnenschein begrüßt worden.
Zuvor sind die Kinder von ihren Klassenlehrern Stefan Holzkamp (5a), Meike Splittgerber (5b) und Carolin Zosel (5c) vor dem Haupteingang in Empfang genommen worden.
Unter Einhaltung aller, leider auch in diesem Jahr geforderten Coronamaßnahmen, hat im Innenhof der Schule eine Feier mit Segenszuspruch durch Pastorin Mingo Albrecht stattgefunden. Begleitet wurde sie dabei von Musiklehrer Horst Barthels auf der Gitarre.
Unter freiem Himmel haben unsere neuen Schülerinnen und Schüler fleißig mitgesungen und einen Edelstein, welcher sie täglich daran erinnern soll, wie wertvoll jeder Einzelne ist, von Schülern aus den höheren Klassen, erhalten.


Mit der Aufführung des Schultanzes der Klasse 7c und einem Klassenfoto endete diese gelungene Einschulungsfeier und die neuen Fünftklässler gingen voller Spannung in ihre Klassenräume, um gleich die wichtigsten Informationen ihrer neuen Schule für die nächsten sechs Jahre mit auf den Weg zu bekommen.

Wir wünschen allen Kindern der drei 5. Klassen einen guten Start und ein herzliches Willkommen! 

Versetzte Unterrichts- und Pausenzeiten

Wegen der neuen Vorgaben im Rahmenhygieneplan haben wir unsere Unterrichts- und Pausenzeiten angepasst und verändert,. Nähere Informationen können dem Dokument im Anhang entnommen werden.

Versetzte Unterrichtszeiten Schuljahr 2021-2022-1 Aushang SuS

Nachtrag 20.09.:

Aufgrund der stabilen Infektionslage können die Pausen wieder regulär stattfinden. Die Schülerinnen und Schüler wurden entsprechend informiert und Pausenbereiche für die Jahrgänge ausgewiesen.

Informationen zur Einschulung der 5. Klassen

Liebe Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs, liebe Eltern,

wir laden Euch und Sie zur Einschulung unserer neuen Fünftklässler
am Donnerstag, den 02.09.2021 um 10:00 Uhr in die Löns-Realschule ein.

Hier werdet Ihr auch von Euren Klassenlehrern in Empfang genommen und unser Schulleiter Herr Kretzschmar wird euch und eure Eltern alle kurz begrüßen. Im Anschluss feiern wir mit Euch Schülerinnen und Schülern eine Begrüßungsfeier mit
Segenszuspruch durch Frau Pastorin Albrecht, begleitet von unserem Musiklehrer
Herrn Barthels im Innenhof der Löns-Realschule. Bitte bringt für den anschließenden schulischen Teil des Tages Federmappe, Block und Postmappe mit.

Die Schule endet an den ersten beiden Schultagen für Euch um 13:00 Uhr. Ihr werdet von
euren Klassenlehrern zur Bushaltestelle/zum Parkplatz begleitet. Gerne könnt Ihr
Euch auch an der Schule abholen lassen. Wir bitten die Eltern, ihre Kinder an der Straße abzuholen und das Schulgelände nicht zu betreten. Bitten sehen sie auch davon ab, ihr Kind auf dem Busparkplatz in Empfang zu nehmen.

Es gelten auch in diesem Jahr wieder coronabedingte Regeln zur Teilnahme an der
Einschulungsfeier:

Wer teilnehmen möchte (Schülerinnen und Schüler, Eltern und Gäste) benötigt einen
negativen Testnachweis (PCR-Test 48 Stunden gültig oder PoC-Antigen-Test 24
Stunden gültig) oder einen Impfnachweis (gemäß 2 Nr. 3 SchAusnahmV) oder einen
Genesenennachweis (gemäß § 2 Nr. 5 SchAufnahmV). (Geschwister)-kinder bis zum 6. Lebensjahr sind von der Testpflicht ausgenommen.

Bitte beachten Sie, dass auf dem gesamten Schulgelände Maskenpflicht herrscht.

Wir freuen uns auf Euch und wünschen Euch noch
einen schönen letzten Ferientag!

Das sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht

Am 20. Juli ging es für alle Schülerinnen und Schülern zunächst die Hube hoch und dann quer durch den Wald.

Dort hieß es dann so viele Stationen wie möglich zu meistern. Ob LandArt, Tiergeräusche erkennen, Quize zum Wald oder Bäume umarmen, in allen Disziplinen schlugen sich die fleißigen Wanderer sehr gut.

Nach ein paar Stunden, vielen tollen Erlebnissen und einigen Kilometern zu Fuß war gegen Mittag der Waldtag vorbei.

Digitale Welten-was nutzt Ihr Kind?

Liebe Erziehungsberechtigte,

haben Sie sich auch schon die Frage gestellt, wie sinnvoll Mediennutzung für unter 3-Jährige ist? Brauchen Sie Hilfestellung bei der Entscheidung, wann Ihr Kind ein Smartphone haben darf? Kennen Sie die YouTube Stars und Influencer*innen Ihrer Kinder? Fragen Sie sich, ob die Spiele-App für Ihren Sohn oder Ihre Tochter geeignet ist oder Ihr Kind zu viel spielt? Antworten auf solche und weitere Fragen rund um die Mediennutzung Ihrer Kinder bekommen Sie auf dem Flyer: DigitaleWelten_Flyer

Dort erfahren Mütter und Väter, welche Chancen und Risiken die Mediennutzung ihrer Kinder birgt und sie bekommen Tipps und Impulse für die Medienerziehung zu Hause.