Vorlesewettbewerb an der Löns-Realschule

Zu Beginn des Dezembers gibt es für den 5. und 6. Jahrgang der Löns-Realschule immer ein kleines Highlight: den Vorlesewettbewerb. In einem weihnachtlichen Ambiente lesen dort die Klassensieger selber gewählte Texte sowie Fremdtexte und der Rest des Jahrgangs hört dabei zu. Ziel ist es dabei, die besten Vorleser*innen der Jahrgänge zu finden. Der Sieger im 6.Jahrgangs qualifiziert sich außerdem für den Kreisentscheid und bekommt dort die Chance, sich noch weiter zu qualifizieren. Bundesweit nehmen circa 600 000 Schüler*innen teil und somit zählt der Vorlesewettbewerb zu einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands.

Die Schüler*innen bereiten ihre Vorstellung im Deutschunterricht vor und dort wird bereits ein Klassensieger gekürt. Diese Klassensieger messen ihre Lesefähigkeit dann vor einer Schuljury in den Kategorien „Lesetechnik“, „Interpretation“ und „Textauswahl“. Die Jury bestand aus Frau Elisabeth Schweigl (kommissarische Schulleitung), Frau Pygoch (Fachleitung Deutsch), der Elternvertreterin Frau Garus-Jochumsen, der Vorsitzenden des Fördervereins Frau Junge-Schweigl und den beiden Schulsprecherinnen Elmihane Dollci und Bushra Ali-Khan. Frau Splittgerber führte als Moderatorin durch die Veranstaltung.

In Jahrgang 5 gingen Marie Elligsen (5a) und Maja Szejk (5b) als Vertreter ihrer Klassen an den Start. Zuerst mussten beide ihren selbst gewählten Text vorstellen und diesen dann drei Minuten laut lesen. Beide schafften dies in einer sehr guten Lautstärke und einer guten Lesetechnik. Im Anschluss daran mussten beide den fremden Text vorlesen. Dieses orientiert sich schon an den Vorgaben des bundesweiten Entscheids, auch wenn es für den 5.Jahrgang noch eine „Generalprobe“ ist, da sie sich nicht weiter qualifizieren können. Am Ende lag Marie nur knapp vor Maja.

 

Im sechsten Jahrgang musste die Jury dann noch etwas genauer zuhören, da es hier um den Schulsieger ging. Es traten für die 6a Paula Richter, für die 6b Lias Henkel und für die 6c Leonie Wolf an. Alle drei gaben ihr Bestes und waren sichtlich aufgeregt, da sie wussten, um was es geht. Am Ende setzte sich Leonie mit einem guten Vorsprung durch und wird somit im Frühjahr die Schule beim Kreisentscheid vertreten.

 

Dafür wünschen wir ihr viel Erfolg. Platz zwei belegte Paula und dicht dahinter schaffte es Lias auf den dritten Platz.

Alle Teilnehmer konnten sich über einen Gutschein von Thalia freuen. Diese wurden vom Förderverein der Schule gespendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.