Klarsichtparkours an der Löns-Realschule 

 

Auch dieses Jahr konnte der Jahrgang 8 der Löns-Realschule sich auf eine andere Art und Weise mit dem Thema Sucht auseinandersetzen. Im Rahmen des Faches Werte und Normen und Religion beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler bereits seit einigen Wochen mit dem Thema. Ein fester Bestandteil ist da seit Jahren der „KlarSicht der BZgA-Mitmachparcours zu Tabak und Alkohol“ des Lukas-Werks. Durch die Pandemie war lange unsicher, ob und wie das jährliche Projekt an der Realschule umzusetzen ist. Umso schöner ist es, dass extra 3 Termine für die Klassen genutzt werden konnten.

Diplom-Pädagoge Stefan Jagonak und sein Team informierten die Lernenden an vier verschiedenen Stationen über die Themen Nikotin, Alkohol und Medien. Dabei gilt es nicht die absolute Abstinenz in die Köpfe der Jugendlichen zu hämmern, sondern vielmehr sie durch Erfahrungen und Gespräche zum Wahrnehmen von Gefahren zu bewegen. So konnten die Jugendlichen beispielsweise durch eine Brille sehen, wie sich ihre Wahrnehmung verändert, wenn Alkohol im Spiel ist. Zudem konnten sie sich mit den Experten austauschen und ihre Fragen stellen, ohne Angst zu haben von ihren Lehrerinnen und Lehrern unter Beobachtung zu stehen. Ein gelungenes Projekt mit der Hoffnung, dass es nächstes Jahr wieder stattfinden kann, dann hoffentlich unter normalen Umständen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.