Vorlesewettbewerb an der Löns-Realschule

Trotz Corona musste diesen Winter nicht auf den Vorlesewettbewerb verzichtet werden. Diese traditionsreiche Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit wurde unter besonderen Maßnahmen durchgeführt und die Lesesieger der 5. und 6. Klassen konnten ihre wirklich tollen Leistungen präsentieren. Während sie in den Vorjahren von ihrer Klasse unterstützt worden, mussten sich die jeweiligen Klassensieger jetzt nur einem kleinen Publikum und einer Jury stellen. Die jeweils Zweitplatzierten und ein Freund ihrer Wahl durfte zur Unterstützung dabei sein. Während die 5.Klassen den Schulsieger kühren, nehmen die 6.Klassen mit dieser Teilnahme schon an der Vorrunde eines landesweiten Lesewettbewerbs teil. Dieser wird initiiert vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen.

Gelesen wurden auch in diesem Jahr dabei von allen Teilnehmern selbst ausgewählteAuszüge aus Kinder- und Jugendbüchern, die im Vorfeld eigenständig im Deutschunterricht vorbereitet und geübt wurden. Dazu mussten sich die Schüler schon gegen ihre Klassenkameraden durchsetzen, sodass es bei dieser Veranstaltung eigentlich nur Gewinner gibt.

Außerdem wurde ein fremder Text gelesen, der nicht im Vorfeld geübt werden konnte.

Bei beiden Texten wurde die Lesetechnik und die Interpretation des Textes von einer Jury bewertet.

Die Jury, zusammengesetzt aus den Lehrerinnen Frau Fleischer und Frau Pygoch, dem Schulleiter Herrn Kretzschmar, der Schulsprecherin Johanna Amelung, der Vorsitzenden vom Förderverein Frau Junge-Schweigl sowie die Elternratsvorsitzende Frau Garus-Jochumsen, hatte es dabei nicht leicht.

Für die 5. Klassen traten Helena Weitze (5a), Johanna Zimmermann (5b) und Miran Özkan (5c) an. Nach guten Lesebeiträge lag das Ergebnis dicht beieinander. Johanna wurde dabei Schulsiegerin der 5.Klassen vor Helena und Miran.

Im 6.Jahrgang gingen Bedichan Akkurt (6a), Joel-Finn Schilling (6b) und Jolina Vandreike (6c) an den Start. Dort konnte sich Jolina mit einem klaren Vorsprung gegen die beiden Jungen behaupten. Bedichan wurde Zweiter vor Joel.

Zum Abschluss konnten sich aber nicht nur die beiden Schulsieger, sondern auch die Zweitplatzierten beider Endausscheidungen über Preise in Form von vom Förderverein der Löns-Realschule gestifteten Büchergutscheinen von Thalia freuen. Wir drücken Jolina die Daumen, wenn sie die Löns-Realschule beim Kreisentscheid Anfang des neuen Jahres vertritt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.