Klasse 10c im Lasertag Hannover

Die Klasse 10c verbrachte kurz vor den Sommerferien einen wunderschönen Tag im Lasertag Hannover. Es war unter anderem neblig, UV-Schwarzlicht flackerte und die Spannung war groß. Die Schüler erbrachten körperliche Höchstleistungen und vergaßen den ganzen Schulstress im Kampf mit Laserpistolen. Auch die Klassenlehrerin Frau Breski geriet ab und zu ins Visier.

Hallo neue 5. Klassen

Am 9. August 2018 wurden 73 neue Schülerinnen und Schüler an der Löns-Realschule begrüßt. Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Einschulung in der 5. Klassen im Innenhof stattfinden. Bei dieser zeigten die jetzigen 6. Klassen einen Tanz und die Märchenbühne stellte die Gefühlswelt der Schülerinnen und Schüler dar. Dabei gingen sie auf die Ängste, Hoffnungen und brennende Fragen mit Witz und Charme ein.

Als großes Finale ging es an die Einteilung der Klassen und wir freuen uns sie hier präsentieren zu dürfen:


Klasse 5a mit Frau Schweigl und Frau Thiele

Klasse 5b mit Frau Holtschulte (und Frau Splittgerber)

Klasse 5c mit Frau Nitsche und Frau Pygoch

Schulstart & Einschulung 2018/2019

Endlich dürfen wir wieder in die Schule. Das Schuljahr 2018/2019 beginnt endlich.

Alle Schülerinnen und Schüler der 6. bis 10. Klassen können ab 8:00 Uhr fleißig loslegen und die Jagd auf gute Noten eröffnen.

Die Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs können den Schulwechselgottesdienst um 8:00 Uhr in der Münsterkirche besuchen. Eingeladen sind alle Interessierten unabhängig von der eigenen Religion. Einige Lehrer der Löns-Realschule werden auch da sein und gemeinsam mit Lehrern der anderen weiterführenden Schulen für euch singen.

Wer den Schulwechselgottesdienst nicht besuchen möchte, ist herzlich eingeladen, ab 8:30 in die Lönsschule zu kommen, um mit anderen Eltern und der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Das Team des Löns-Cafes wird für die Besucher reichlich Kaffee und Tee zur Verfügung stellen.

Die Einschulung beginnt dann bei guten Wetter gegen 9:15 Uhr im Innenhof der Löns-Realschule. Sollte es trotz guter Wetterprognose regnen, werden wir kurzfristig ins Tiefgeschoss umziehen.

Der Unterricht endet an den beiden ersten Schultagen für alle Schülerinnen und Schüler um 12:20 Uhr.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen wunderbaren und fröhlichen Start in das neue Schuljahr.

 

Bilder folgen in Kürze! Versprochen.

Bierstadtlauf 2018 in Einbeck: Löns-Realschule mit vielen Teilnehmern am Start

Mit insgesamt 53 Startern nahm die Löns-Realschule am diesjährigen 16. Bierstadtlauf teil. Am 5. Mai starteten mit einem Premierenlauf über die Walking-Strecke auch 13 Kolleginnen und Kollegen unserer Schule. Mit Spaß und auch ein bisschen sportlichem Ehrgeiz wurden die 5,2 Kilometer lange Strecke bei schönstem Frühlingswetter absolviert. Gemäß dem Motto „Dabei sein ist alles“ sind alle gemeinsam ins Ziel gelaufen. Dort wurde mit dem gesponsortem alkoholfreien Einbecker-Bier angestoßen und alle waren sich einig, dass diese erste gemeinsame Teilnahme des Kollegiums auf jeden Fall im nächsten Jahr wieder fortgesetzt werden soll.

Ein großes Dankeschön geht an den Förderverein der Löns- Realschule, der jeden Starter mit der Übernahme der Hälfte des Startgeldes unterstützte.

Viele unserer Schülerinnen und Schüler gingen in den verschiedensten Läufen an den Start und liefen viele persönliche Bestzeiten.

Für die Löns-Realschule nahmen teil:

 Kleiner Schülerlauf (1,45 km):

Leonie Hoppert, Jaqueline Armbrecht, Jason Lindner, Lasse Krengel, Paul Schiek, Svenja Niehoff, Ann-Christin Wazian, Lucy Becker, Alyah Nehls, Nora Gebhardt, Tim Kaufhold, Jannik Vespermann, Philipp Jörns

Großer Schülerlauf (2,15 km):

Finn Riemann, Lene Elligsen, Justin Hesse, Max Kessler, Paul Friedrichs, Melina Gödecke, Marco Sklorz, Sandra Bodem, Philipp Hasenkampf, Lorena Linke, Ann-Christin Ahrens, Lene-Marie Bode, Annalena Bohne, Lucas Jeschke, Finn Stolte, Madina Jahns, Cedric Klevenhusen, Renas Demir, Alem Skanderovski

Kleiner Bierstadtlauf (5,1 km):

Thomas Nolde, Jan Rother, Moritz Henne, Kasper Domzalski, Niklas Paulmann, Edisa Elmazovska, Remy Henze

Walking (5,2 km):

  1. Below, L. Piccio, J. Schütte, M. Frauendorf, S. Holzkamp, I. Busche, C. Böhm, D. Heise, K. Gosse, V. Holtschulte, J. Kretzschmar, S. Duwe-Sander, F. Kraft

Wir gratulieren folgenden Schülerinnen und Schülern zu ihren tollen Leistungen auf dem Siegertreppchen:

 

Kleiner Schu?lerlauf (1,45 Km):

Leonie Hoppert     U12    05:48,9       1. Platz

Besondere Anmerkung:

Leonie hat den 1. Platz bei den Einbecker Stadtmeisterschaften erreicht und einen neuen Streckenrekord über diese Distanz aufgestellt!

Paul Schiek           U14    07:45,4       3. Platz

 Großer Schülerlauf (2,15 km):

Cedric Klevenhusen         U14    10:37,7        3. Platz

Marco Sklorz:                    U18    08:47,1        1. Platz

Florian Herbst:                  U16    10:16,9        2. Platz

Melina Gödecke:               U18    14:39,3        1. Platz

Sandra Bodem:                 U18    14:39,6        2. Platz

 

Großer Bierstadtlauf (10,9km):

Finn Schärfke*                U18    58:23,1        65. Platz

Finn war von allen Teilnehmern des „Großen Bierstadtlaufes“ der Zweitjüngste und der Einzige von der Löns-Realschule!

Französisch lernen und Paris entdecken!

  26 Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule Einbeck und dem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft der BBS1 Northeim auf Studienfahrt in Paris

Vor dem Ende des Schuljahres unternahm Karin Meß im Rahmen ihrer Abordnung für das Fach Französisch mit 26 Schülerinnen und Schülern der Löns-Realschule Einbeck sowie der Oberstufenkurse Wirtschaft der BBS1 Northeim eine Studienfahrt in die französische Hauptstadt. Zur weiteren Unterstützung stand ihr die Löns-Schulsekretärin,Andrea Pohl, zur Seite.

Nach der Ankunft im Hotel bei strömendem Regen und der Aufteilung der Gruppe auf die Zimmer wurde der erste Abend für näheres Kennenlernen und nette Gespräche genutzt. Nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück ging es am nächsten Vor-mittag bei zum Glück gutem Wetter auf eine dreistündige Stadtrundfahrt mit einer deutschsprachigen  Reiseleitung,  die  keine  Sehenswürdigkeit  ausließ: Triumpfbogen,

Champs Elysées, Place de la Concorde, Opéra Garnier, Louvre, Place Vendôme sowie der Eiffelturm mit dem Marsfeld. Bedrückend war die Feststellung, dass das Pariser Wahrzeichen von einem Schutzzaun umgeben war, der lediglich zwei Zugänge mit intensiven Sicherheitskontrollen hatte. Die Präsenz von bewaffneten Soldaten führte zu einigen Gesprächen unter den Schülern und machte nachdenklich.

Mit viel Interesse und noch mehr Staunen verfolgten alle die waghalsigen Aktionen der

Pariser Autofahrer, die – wie durch ein Wunder jeden Zusammenstoß vermeiden konnten, aber lautstark die Hupen einsetzten, um sich die Vorfahrt zu erkämpfen. Schließlich verließ die Gruppe das muntere Treiben im Stadtzentrum, um im 27 km entfernten Versailles eine wohlverdiente Mittagspause einzulegen und die zahlreichen neuen Eindrücke Revue passieren zu lassen.  Anschließend besichtigten die Schüler mit ihren Betreuerinnen das Schloss von Versailles, ein einzigartiges Bauwerk des 17. Jahrhunderts aus der Zeit des französischen Absolutismus. Die Fahrt mit einem offenen Shuttlebus durch die herrlichen Gärten dieser riesigen Parkanlage bildete einen wunderschönen Abschluss des Tages. Der Höhepunkt aber sollte am Abend die Fahrt bis auf die 3. Etage des Eiffelturms  sein. Bei guten Witterungsbedingungen war die Aussicht von dort oben für alle einzigartig und zeigte bei Einbruch der Dunkelheit ein unendliches Lichtermeer dieser 12MillionenMetropole. Punkt 23 Uhr schließlich wurden alle durch das Blinken des Eiffelturms belohnt. Ins Hotel zurückgekehrt, war aus den Zimmern kein Geräusch mehr zu hören…

Am folgenden Tag stand die Besichtigung des weltweit größten Museums auf dem Programm: des Louvre. Hier schlossen sich alle dem Strom der Touristen an, die Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ einmal im Original sehen und fotografieren wollten. Ein Besuch der Kathedrale Notre-Dame und des Quartier Latin füllte schließlich den Nachmittag aus. Zeit zur freien Verfügung wurde sodann für eine kleine Shopping-Tour genutzt. Abends gab es noch eine Lichterfahrt auf der Seine, von wo aus die Schüler auch den beleuchteten und jeweils zur vollen Stunde blinkenden Eiffelturm ein weiteres Mal erleben konnten.

Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch der Kirche Sacré Cœur auf dem Hügel Montmartre mit dem Place du Tertre und seinen Malern. In den zahlreichen Souvenirläden fanden alle hübsche Mitbringsel für Familienangehörige und Freunde. So traten zahlreiche Mini-Eiffeltürme als Schlüsselanhänger im Rucksack die Fahrt nach Northeim und Einbeck an.

Kein Schüler ging im Wirrwarr der Pariser Metrogängeverloren, ganz im Gegenteil. Die Gruppe hielt fest zusammen, half sich gegenseitig und genoss die Fröhlichkeit sowie das gemeinsame Erleben dieser faszinierenden Hauptstadt. Beide Begleiterinnen waren begeistert von diesen Jugendlichen und ihremfreundschaftlichen Miteinander, so dass mit viel Vorfreude die nächste Studienfahrt in Angriff genommen werden kann.    

                                                                                         

Klasse 8a besucht „Aladdin“

Am letzten Wochenende vor den ersehnten Sommerferien besuchte die Klasse 8a das Musical „Aladdin“ in Hamburg. Schon am Sonntag Mittag ging es mit dem Zug los. Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge bezogen waren, machte sich die Gruppe auf den Weg zum Theater, um die Abendvorstellung zu besuchen. Tolle Darsteller in prunkvollen Kostümen begeisterteten in einer modernen Inszenierung (gespickt mit jugendlichem Ausdruck). Märchenhafte Illusionen wurden durch fesselnde Bühnentechnik und abwechslungsreiche Kulissen erzeugt (z.B. ein fliegender Teppich am Sternenhimmel). Bevor am Montag Nachmittag die Heimreise angetreten wurde, stand noch ein Stadtrundgang durch die Speicherstadt mit Ausblick von der Plaza der Elbphilharmonie auf dem Programm. Alle waren sich einig, dass der Besuch der Hansestadt eine gelungene Veranstaltung war.

Klasse 9d am Kiessee in Northeim

Den vorletzten Schultag genoss die Klasse 9d bei – letztendlich doch noch – sonnigem Wetter am Kiessee in Northeim. Zunächst erfolgte die Anreise per Rad. Anschließend ging es mit dem Tretboot auf den See hinaus, dort machten einige Schüler (teils mehr – teils weniger freiwillig) Bekanntschaft mit dem kühlen Nass. Man konnte allerdings auch einfach die Fahrt genießen und sich von den ereignisreichen letzten Schultagen erholen.

Ein abschließendes Picknick mit Pizza, Salat und kalten Getränken rundete diesen gemeinsamen Klassenausflug ab, bevor es am Nachmittag wieder mit dem Fahrrad nach Hause ging.

Verabschiedung von Friederike Kraft

Nach einem halben Jahr endete heute das Praktikum von Friederike Kraft an der Löns-Realschule. Sie absolvierte jede Woche an zwei Tagen ein Schulpraktikum der BBS Göttingen im Sportbereich der Schule. Dazu gehörte das Begleiten des Schwimmunterrichts und des allgemeinen Schulsports in allen Klassenstufen, die Übernahme der Mittagsbetreuung und das Unterstützen der Nachmittags-AGs, das Einstudieren des Flashmobs mit den 5. Klassen für das Einbecker Tanztreffen und das am letzten Samstag statt gefundene Schulfest zum 50-jährigen Jubiläum der Schule. Außerdem begleitete Friederike sowohl das Fußball- als auch das Leichtathletikteam zu den Wettkämpfen von Jugend trainiert für Olympia.
Mit einem Präsent und der Einladung immer wieder gerne für Praktika o. ä. an unsere Schule zu kommen, verabschiedeten Rektor Jörn Kretzschmar und Sportfachbereichsleiterin Jaqueline Schütte eine überaus engagierte und hilfsbereite Friederike Kraft.

Besuch der Stadtbücherei

Heute hat die Klasse 5a die Stadtbücherei besucht – das war aufregender als gedacht.

WOW – Es war grandios!

Wow, wir sind völlig platt! Mit so viel Andrang und Engagement von allen Seiten haben wir wirklich nicht gerechnet. Ein Bericht des Schulfestes folgt natürlich noch in den kommenden Tagen. Dieser Beitrag ist erstmal nur zum Danke sagen:

Vielen Dank an…

…alle Schülerinnen und Schüler, die die Stände vorbereitet und betreut haben.

…alle Eltern, die uns tatkräftig an dem Tag unterstützt haben (ohne Sie wäre das Schulfest so nicht machbar gewesen).

…alle Eltern, die für kulinarische Hochgenüsse gesorgt haben (das Buffet war bombastisch).

…alle Kollegen, die in den Projekttagen tolle Beiträge erstellt und diese so wunderbar präsentiert haben.

…unseren Hausmeister, der unser Mann für alles sein musste.

…unseren Spendern und Sponsoren, die uns tolle Preise für die Tombola gestellt haben.

…den Wettergott, der bei drückender Hitze den Regen außen vor gelassen hat.

…den Hüpfburgverleih in Vardeilsen, der uns super beraten und unterstützt hat.

…die Einbecker Morgenpost, die schon einen tollen Bericht über das Schulfest geschrieben hat.