Archiv der Kategorie: Sport

Volleyball-Turnier: Lehrer gegen Schüler

Die Siegermannschaft 10b mit ihrem Klassenlehrer Herrn Probst

Die Siegermannschaft 10b mit ihrem Klassenlehrer Herrn Probst

Im Anschluss an die Spielturniere trafen am letzten Schultag die Mannschaften des 10. Jahrgangs auf das Lehrerteam der Löns-Realschule.

Insgesamt drei spannende Spiele konnten die Schülerinnen und Schüler der anderen Jahrgänge verfolgen.

Am Ende musste sich die Lehrermannschaft dem überragend aufspielenden Siegerteam der Klasse 10b „geschlagen“ geben.

Herzlichen Glückwunsch!

Weiterlesen

Wir sind Volleyball-Schul-Kreismeister

Volleyball-Schul-KreismeisterAm 19.12.2012 fand im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ der Volleyball-Kreisentscheid am Corvinianum Gymnasium in Northeim statt. In diesem Jahr nahm auch eine Schülergruppe der Löns-Realschule teil.

Wir konnten uns in zwei Gewinnsätzen mit 25:21 und 25:17 gegen die Corvinianer durchsetzen und sind somit Kreismeister.

Unsere nächste Herausforderung wird der Bezirksvorentscheid am 22.01.2013 in Herzberg sein.

Jugend trainiert für Olympia

Leichtathletik-Jungenmannschaft Kreissieger im WK IV

Vier Mannschaften der Schule traten bei dem in Einbeck ausgetragenen Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ an. Die Schülerinnen und Schüler maßen sich mit Schulen aus dem Landkreis in der Wettkampfklasse III (JG 96 – 99) und IV (JG 98 – 01).

Die Jungenmannschaft in der Wettkampfklasse IV konnten ihren Kreisentscheid gewinnen. Sie ist damit für den Bezirksentscheid, der in  14 Tagen in Wolfsburg stattfindet, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für Wolfsburg. Die Jungenmannschaft WK III belegte den 3. Platz. Die Mädchenmannschaften belegten die Plätze 2 im WK IV und 4 im WK III.

Die Schülerinnen und Schüler wurden durch die Lehrkräfte Frau Holtschulte und Herr Stüber betreut. Alle eingesetzten Schülerinnen und Schüler zeigten einen engagierten Einsatz im Team und erbrachten dabei ausgezeichnete Leistungen.

Weiterlesen

Basketballprojekt: 1. und 2. Platz vom Vorjahr bestätigt

Im Rahmen ihres Wahlpflichtkurses „Das große Weltspiel Basketball“ veranstalteten unsere Schüler der 6. Jahrgangsstufe die Kreisrundenwettspiele als Unterrichtsprojekt in der hiesigen Stadion-Sporthalle.

Die Organisation beinhaltete als Vorbereitung die verantwortungsbewusste Mannschaftsbildung zweier Teams und am Wettkampftag die eigene aktive Teilnahme in Vergleichsspielen mit anderen Schülern im „Jeder-gegen-jeden-Modus“. Das Turnier wurde in drei verschiedenen Altersklassen durchgeführt. Am Turniertag selbst musste die Dreifach-Sporthalle diesem Sportfest angepasst werden, damit auf allen drei Basketballfeldern zeitgleich gespielt werden konnte. Als Schiedsrichter fungierten bei den insgesamt 22 Spielen vorzugsweise Schüler und ergänzend Lehrkräfte aller teilnehmenden Schulen.

Alle Beteiligten zeigten anspruchsvolle, immer faire Spiele in einem disziplinierten Turnierablauf. Um die exakten Platzierungen zu ermitteln, mussten sogar die im gesamten Turniergeschehen erzielten Direktvergleiche zur Hilfe genommen werden: Das beweist letztlich die Leistungsdichte dieser attraktiven, dynamischen Schul-Sportart.

FfF @ School

Förderverein finanziert Freiwilliges Soziales Jahr von David Wenzig

Nach seinem im vergangenen Frühjahr erfolgreich abgelegten Abitur und bevor er in diesem Jahr sein Sportstudium beginnen wird, entschloss sich David Wenzig, mit dem FSJ eine berufshinführende Tätigkeit aufzunehmen, um zielgerichtet Erfahrungen sammeln zu können.
Unsere Löns-Realschule und benachbarter Einbecker Sportverein teilen sich mit der Einbecker Tafel diese Stelle, um den Bezug zwischen Schule und organisiertem Sport zu intensivieren und die lokale Zusammenarbeit zu stärken.

Das Freiwillige Soziale Jahr ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. Die Ziele des FSJ im Sport bestehen in der Förderung der Kinder- und Jugendarbeit, der Hilfestellung bei der Persönlichkeitsentwicklung sowie der aktiven Sport- und Organisationsentwicklung. Der Einsatz von David Wenzig trägt an unserer Schule zu einem bewegten Alltag maßgeblich bei, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unterrichts.

Das FSJ bietet Schulen eine Vielzahl von Chancen, die zu mehr Bewegung bei Kindern und Jugendlichen führen und somit der Gesellschaft nutzen. Durch sportliche Qualifikationen des FSJ-lers werden Pausen und freie Zeiten für Schüler bewegt gestaltet. Auch die Vielfalt im Sportunterricht wird durch seinen Einsatz erhöht. Arbeitsgemeinschaften und Projekte führen zu einem breiten Sportangebot und ermöglichen mehr Bewegung für unsere Schülerinnen und Schüler. Auf Freizeiten und Ausflügen erfahren sie eine intensivere Betreuung.

Junge Menschen, die ein FSJ absolvieren, werden von Schülern in einer Vorbildfunktion wahrgenommen und leben ihnen aktives bürgerschaftliches Engagement für die Gesellschaft vor.

Wir wünschen David Wenzig weiterhin viel Freude bei seinem Engagement!

Lizenzübergabe vom FIFA-Referee

Schüler der Löns-Realschule Einbeck in der AWD-Arena Hannover

Im Rahmen des maßgeblich von unserem Förderverein unterstützten zweijährigen Schulprojekts „Fußball als soziales Handlungsfeld“ haben die Schülerinnen und Schüler an der Löns-Realschule Einbeck eine Ausbildung zum Fußballschiedsrichter absolviert. Als kleines Dankeschön wurden alle bestandenen Schüler/innen kürzlich in die AWD-Arena Hannover eingeladen. Hier gab es dann eine Stadionführung durch die Katakomben sowie durch die Logen des schicken Stadions. Als Highlight fand im Anschluss eine Pressekonferenz mit FIFA-Schiedsrichter Florian Meyer (Burgdorf) statt. Die Schüler/innen konnten gezielte Fragen stellen und bekamen insgesamt einen interessanten Einblick in das Schiedsrichterleben von Meyer. Nach der gut einstündigen Fragerunde bekamen die erfolgreichen Absolventen aus dem Bereich Hannover und dem Landkreis Northeim von Florian Meyer jeweils eine gelbe und rote Karte symbolisch übergeben. Meyer machte deutlich, dass das Hobby „Schiedsrichter“ auch für die spätere berufliche Karriere sehr wichtig sein kann, denn als Schiedsrichter müsse man oftmals unpopuläre Entscheidung treffen und man lerne dadurch frühzeitig Verantwortung zu übernehmen.

 Projektleiter Ansgar Pietschmann bedankte sich bereits vorab bei den zahlreichen Helfern in den einzelnen Schulen, die zur Ausbildung beitrugen. Im Kreis Northeim/Einbeck wird das Schulprojekt von Jan-Philipp Brömsen durchgeführt. Ihm standen bei der Vorbereitung auf die Prüfung Maik Grimme und Stephan Schamuhn dankenswerterweise zur Verfügung. Von Hannover 96 erhielten die Schüler/innen zudem Freikarten für ein Bundesligaspiel.

Go Sports Day

Alle Mühen haben sich gelohnt. Vier Arbeitssitzungen, von der Planung über den Praxistest bis hin zum Aufbau bei strömenden Regen, am Vorabend des Sporttages, fanden am Sporttag selbst nahezu ausschließlich Befürworter. Die Schülerinnen und Schüler , die Lehrkräfte und die externen Helfer waren voll des Lobes, dank der gelungenen Veranstaltung. Zum Gelingen beigetragen hatten neben der Fachgruppe Sport, maßgeblich die Stadt Einbeck mit dem Niko-Projekt (Fr. Smolny) und der Stadtjungendpflege (H. Probst), die Sportjugend KSB Northeim (H. Renziehausen), die Jugendkirche Marie (H. v. Oesen), die Einbecker Polizei, die DAK , Medienberater aus Braunschweig, zwei Ernährungsberaterinnen, die SVG Einbeck, der Deutsche Alpenverein-Sektion Göttingen. Weiterlesen

1. und 2. Platz beim Basketballturnier

Im Rahmen ihres Wahlpflichtkurses „Das große Weltspiel Basketball“ veranstalteten die Schüler der 6. Jahrgangsstufe der Löns-Realschule Einbeck die Kreisrundenwettspiele in der hiesigen Stadion-Sporthalle.

Die Organisation beinhaltete als Vorbereitung die verantwortungsbewusste Mannschaftsbildung und am Wettkampftag die eigene aktive Teilnahme in Vergleichsspielen mit anderen Schülern im „Jeder-gegen-jeden-Modus“. Das Turnier wurde in drei verschiedenen Altersklassen durchgeführt.

Am Turniertag selbst musste die Dreifach-Sporthalle diesem Sportfest angepasst werden, damit auf allen drei Basketballfeldern zeitgleich gespielt werden konnte. Als Schiedsrichter fungierten bei den insgesamt 22 Spielen Schüler und Lehrkräfte aller teilnehmenden Schulen. Alle Beteiligten zeigten anspruchsvolle, immer faire Spiele in einem disziplinierten Turnierablauf. Um die exakten Platzierungen zu ermitteln, mussten sogar die im gesamten Turniergeschehen erzielten Direktvergleiche zur Hilfe genommen werden: Das beweist letztlich die Leistungsdichte dieser attraktiven, dynamischen Schul-Sportart.

Ehrung für Sportabzeichenabsolventen

In einer kleinen Feierstunde wurden (v.l.) Nils Küchemann, Maximilian Jörck, Kevin Pygoch, Jürgen Salfeld sowie Rojin Yildirim für ihren engagierten Einsatz im Rahmen des Sportabzeichen-Erwerbs im Schulsport mit dem Europäischen Jugend-Sportabzeichen geehrt. Diese Auszeichnung erfolgte mit einer Urkunde und der dazugehörenden Ehrennadel. Sportabzeichen-Obmann Jörg Meister gratulierte ausdrücklich und unterstrich, dass bei beruflichen Bewerbungen heutzutage immer mehr Wert auf das erfolgreiche Sportabzeichen gelegt wird, das zusätzlich eine Grundaussage über allgemeine Fitness und Ausdauer (Durchhaltevermögen) zulässt. Auch für die spätere individuelle Krankenversicherung wird das Sportabzeichen mittlerweile ins Bonus-System integriert.

 Eine Ehrung der ganz besonderen Art wurde Katharina Wille (vorne) zuteil: Laut offizieller Statistik legte sie als exakt 10 000. Absolventin des Kreises Northeim-Einbeck ihre erfolgreiche Prüfung zum Jugend-Sportabzeichen ab. Als Anerkennung erhielt auch sie die entsprechende Urkunde und einen Sachpreis.

Mögen diese sechs Sportler/innen zu gesundem Ehrgeiz und Handeln motivieren!