Archiv der Kategorie: Mathe & Naturwissenschaften

Eine saubere Sache

Unser zehnter Jahrgang hat zum Ende des ersten Halbjahres im Chemieunterricht im Schülerversuch Seife hergestellt. Einige mit duftenden Ölen, einige „einfach nur so“.

Da die altbewährte Kernseife immer mehr aus den Geschäften (und Köpfen) verschwindet, konnten die Schülerinnen und Schüler dieses Reinigungsmittel kennen lernen.

Vor vielen Jahren haben sich Menschen damit gewaschen, die Haare und sogar Wäsche gereinigt – ein Allroundmittel, eine einfache, aber auch sehr effiziente Methode der Hygiene.

Welcher Aufwand dahinter steckt, wie gut man zum Ergebnis kommen kann und welche Hürden zu nehmen sind, hat dieser Versuch deutlich gemacht.

Dieser Versuch gehört zum Abschnitt „Organische Chemie“.

Eisengewinnung in Klasse 8A

Die Klasse 8a hat in verschieden Versuchen aus Eisenoxiden das wichtige Metall Eisen gewonnen.

Ein, wie wir meinen, eindrucksvoller Versuch ist der Thermitversuch. Obwohl es stark regnete scheuten wir uns nicht nach draußen zu gehen.

Unter Jans „Schirmherrschaft“ zündeten wir das Gemisch. Unseren Schülerinnen und Schülern konnten wir so zeigen, wie Eisenbahnschienen in der Praxis zusammengeschweißt werden.

Besuch der IdeenExpo

Am Samstag, 31.08.2013 fuhren 7 Schülerinnen und Schüler der Klasse 9b mit ihrer Klassenlehrerin Frau Thiele zur IdeenExpo nach Hannover. Dort wurden u. a. mittels Fahrsimulator die ersten Erfahrungen beim Lenken eines Autos gemacht, die Flugtauglichkeit in einem Flugsimulator getestet,  Roboter bewegt, ein überdimensionales Auge betreten und von innen betrachtet sowie Spardosen und Handyhalter hergestellt. Nach über 7 Stunden waren sich alle einig, dass ein Tag nicht ausreicht. Bei der nächsten IdeenExpo sind wir wieder dabei!20130903_165000

Praktischer Biologieunterricht

Im Schuljahr 2012/2013 wurde im Rahmen des Biologieunterrichts das Thema „Sinnesorgane“ behandelt. Dabei durften die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Frau Holtschulte und Frau Thiele Schweineaugen präparieren.

Nachdem sie vorher bereits den Bau und die Funktionen des menschlichen Auges kennengelernt hatten, bekamen sie die Möglichkeit alles in Natura zu sehen: Hornhaut, Linse, Netzhaut usw. Die Schülerinnen und Schüler eine genaue Anleitung, die sie befolgen mussten. Dabei zeigten sie echtes Forscherinteresse und befassten sich ohne Scheu mit diesem doch für sie fremden Objekt.

Während des Präparierens durften Fotos gemacht werden.