Archiv des Autors: Jaqueline Schütte

Löns-Realschule beim Bezirksentscheid Leichtathletik

Die Jungs der Wettkampfklasse III der Löns-Realschule belegten beim Kreisentscheid in Einbeck Anfang Mai den ersten Platz und konnten sich somit für den Bezirksentscheid am 24. Mai 2018 in Wolfsburg qualifizieren. Folgende Schulen aus dem Bezirksverband gingen an den Start: IGS Helmstedt, Gymnasium Groß Ilsede, OBS an der Deilich Bad Harzburg und das Eichsfeld Gymnasium Duderstadt.
Begonnen wurde der Wettkampf im alten VFL- Stadion nach einer Allgemeinen Begrüßungsrede des Veranstalters mit dem Weitsprung. Hier sprangen Luca (4,93m), Jan Grastorf (4,57m) und Henrik (4,45m) jeder vier tolle Sprünge mit persönlichen Bestleistungen.
Die 75m liefen Philipp (10,45 sec.), Niclas (11,09 sec.) und Cedric Klevenhusen (11,81 sec.).
Die Kugel stießen Cedric Manthei (9,0m), Jannik (6,88m) und Jonathan (6,54m).
Beim Ballwurf (200g) erreichten Henrik tolle 53,8m, Jan Stahlmann 39,7m und Jan Grastorf 38,3m trotz enormen Gegenwindes.
Im Hochsprung erreichten Jan Grastorf 1,50m, Luca 1,45m und Henrik 1,40m.
Als vorletzte Disziplin liefen Philipp in 2:48,30 sec., Tom in 2:57,37 sec. und Jannik in 3:05,65 sec. die 800m-Strecke.
Zum Schluss dieses Wettkampftages standen noch die 4 x 75m-Staffeln an. Hier liefen in der Zeit von 43,23 sec. für die 1. Staffel der Löns-Realschule Philipp, Niclas, Tom und Cedric Klevenhusen und für die 2. Staffel in der Zeit von 42,44 sec.    Finn, Jan Stahlmann, Jonathan und Cedric Manthei. Dabei belegte die 1. Staffel den 5. Platz und die 2. Staffel den 4. Platz.
Bei schönstem sonnigen Wetter ist dieser Sporttag mit einem guten vierten Platz in der Endwertung mit einer langen Busfahrt durch etliche Staus auf der Autobahn zu Ende  gegangen. Müde erreichten wir wieder Einbeck.
Die Sport-Fachbereichsleiterin der Realschule Jaqueline Schütte wurde unterstützt von Daniel Pinto Appel (Klasse 10b), der trotz Abschluss-Prüfungsstress den ganzen Tag die Mannschaft tatkräftig begleitet und unterstützt hat.
Demnächst steht ein Hamburger-Essen in der Schule an als Wiedergutmachung für einen durch den Staus verhinderten Mac Donalds-Besuch und als Dankeschön für die tollen erbrachten Leistungen bei diesen Wettkämpfen!
Unsere Schule wurden von folgenden Schülern der Jahrgänge 2003-2006 vertreten:
Tom Ackermann, Cedric Klevenhusen , Philipp Kleinsorg, Cedric Manthei, Jan Grastorf, Finn Rittgerodt, Jannik Weniger, Niclas Zentner, Henrik Weitze, Jan Stahlmann, Jonathan Franke und Luca Hesse.

Fußball – Turnier in Northeim

Die IV Wettkampfklasse Jungen errang den 3. Platz beim Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ – Wettkampf im Fußball.

Am Dienstag ging es früh um Viertel vor Acht gemeinsam mit drei anderen Einbecker Schulen am ZOB mit dem Bus nach Northeim. Bereits an der Bushaltestelle machten sich die Jungs des Jahrgangs 2006 und jünger schon mal warm und kickten eine Runde zusammen.

Kaum angekommen, ging es auch schon los: Je Spiel wurden zwei mal 10 Minuten mit 2 Minuten Pause gespielt. Bereits im ersten Spiel stellten die Jungs der Löns-Realschule ihre gute Zusammenarbeit auf dem Spielfeld dar und erreichten ein 1:1 gegen die IGS Einbeck. Im Anschlussspiel gegen das Roswitha Gymnasium aus Bad Gandersheim gelang ihnen sogar ein 2:0 Sieg. Im letzten Spiel gegen die Jungs der Goetheschule reichte es leider nur noch zu einem 1:3, was den dritten Platz in der Endwertung bedeutete.

Geschafft, aber glücklich ging es nach der Siegerehrung wieder nach Hause.

Für die von Jaqueline Schütte (Fachleitung Sport) und Friederike Kraft (Praktikantin der Löns-Realschule) begleitete Mannschaft spielten:

Feisi Omeirat, Maxime Joel Schwensow, Collin Jebok, Diego Truco Teixera, Tim Welteroth, Mohammad Akbar, Jannis Elligsen, Sammy Schubert

Einige Tage später belegte die Jungen – Mannschaft der Wettkampfklasse II der Löns-Realschule beim Kreisentscheid der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ einen hervorragenden dritten Platz.

Gespielt wird – soweit in dieser Ausschreibung nichts anderes festgelegt ist – nach den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes. Jede Mannschaft besteht einschließlich der Ersatzspieler bei den Jungen aus maximal 15 Spielern. Bei den Jungen können bis zu 4 Spieler pro Spiel ausgewechselt werden. Es ist der Rücktausch ausgewechselter Spieler zulässig. Es wird auf Großfeld („normales Spielfeld“) mit 11er-Mannschaften gespielt. Die normale Spielzeit beträgt 2 x 40 Minuten in der Wettkampfklasse II und 2 x 35 Minuten in der Wettkampfklasse III.

Im ersten Spiel gegen die IGS Bodenfelde gab es einen 0:0 Endstand. Im weiteren Turnierlauf gelang es dann unserem Team, ein schnelles Kombinationsspiel umzusetzen. Es folgte ein souveräner Sieg gegen das Roswitha Gymnasium Bad Gandersheim.

Anschließend wurde von jeweils drei Mitspielern der Löns-Realschule und der IGS Bodenfelde in einem Elfmeter-Schießen der nächste Gegenspieler ermittelt, da ein gleiches Punkt- und Torverhältnis bestand. Nach einem 2:3 stand der nächste Gegner fest: In einem spannenden Endspiel gegen die Goetheschule mussten sich die Jungs nur knapp geschlagen geben und belegten am Schluss den dritten Platz.

Auf dem Nachbarplatz spielten gleichzeitig die Jungs der Löns-Realschule der Jahrgänge 2004 – 2006 (WK III). Nach leider drei verlorenen Spielen konnten sie einen immer noch guten fünften Platz belegen.

Für ihren sportlichen Einsatz bekamen alle Jungs von ihrer Lehrerin das versprochene Eis, was sie sich in der Pause auch schmecken ließen.

Abschließend kann man sagen, dass alle Jungs unsere Schule in allen Belangen würdig vertreten haben. Es wurde schön kombiniert, miteinander gespielt aber auch leidenschaftlich gekämpft. Eine tolle Mannschaftsleistung unserer Jungs! Stolz auf ihre spielerische Leistung ging es nach der Siegerehrung wieder nach Hause.

Für die von Jaqueline Schütte (Fachleitung Sport), Dhiwan Parthiban (Praktikant im Bundesfreiwilligendienst) und den Schülern Daniel Pinto Appel und Gianluca de Paduanis betreuten Schüler spielten:

WK II:

Pascal Buchholz, Kilian de Paduanis, Alex Pastrick, David Redjepovski, Quito Itaj, Moritz Henne, Marco Sklorz, Jan Malte Bartels, Jonathan Franke, Jan Stahlmann, Henrik Weitze, Finn Schärfke, Simon Leder, Cedric Manthai, Dominik Elmanovski

WK III:

Matti Shoni, Philipp Kleinsorg, Maximilian Lotze, Lucas Heise, Sören Bruns, Jeremy Elster, Tom  Hoffmann, Marlon Zander, Niclas Zentner, Niklas Ziegler, Rinaz Hasan, Dominik Hermansky, Tom Ackermann

 

3. Platz im Fußball Kreisentscheid für die Löns-Realschule

Die IV Wettkampfklasse Jungen errang den 3. Platz beim Jugend trainiert für Olympia– Wettkampf im Fußball.

Am Dienstag ging es früh um Viertel vor Acht gemeinsam mit drei anderen Einbecker Schulen am ZOB mit dem Bus los nach Northeim. Bereits an der Bushaltestelle machten sich die Jungs des Jahrgangs 2006 schon mal warm und kickten eine Runde zusammen.

Kaum angekommen, ging es auch schon los: Je Spiel wurden zwei mal 10 Minuten mit 2 Minuten Pause gekickt. Bereits im ersten Spiel stellten die Jungs der Löns-Realschule ihre gute Zusammenarbeit auf dem Spielfeld dar und erreichten ein 1:1 gegen die IGS Einbeck. Im Anschlusssspiel gegen das Roswitha Gymnasium aus Bad Gandersheim gelang ihnen sogar ein 2:0 Sieg. Hierfür bekamen sie von ihrer Lehrerin das versprochene Eis für einen Sieg, was sie sich in der Pause auch schmecken ließen. Im letzten Spiel gegen die Jungs der Goetheschule reichte es leider nur noch zu einem 1:3, was den 3. Platz in der Endwertung bedeutete.

Für die von Jaqueline Schütte und der Praktikantin der Löns-Realschule Friederike Kraft begleitete Mannschaft spielten:

Feist Omeirat

Maxime Joel Schwensow

Collin Jebok

Diego Truco Teixera

Tim Welteroth

Mohammad Akbar

Jannis Elligsen

Sammy Schubert

Kaputt, aber glücklich ging es nach der Siegerehrung wieder nach Hause.

Löns-Realschule mit 100 Schülern beim Tanztreffen 2018

Tolle Stimmung herrschte beim Tanztreffen in der Eindecker Stadionhalle! Unsere Klassen 5a, 5b, 6a, 6b und 6c mit ihren Lehrerinnen Leoni Piccio, Elisabeth Schweigl, Doris Heise und Jaqueline Schütte, sowie der Praktikantin Friederike Kraft und dem Bufdi Dhiwan Partiban nahmen mit einem coolen Flashmob begeistert am Schultanztreffen des Landkreises Northeim teil. Zu „Feel it still“ legten die fast 100 Schülerinnen und Schüler einen rhythmischen Tanz hin.
Auch unser Tanz-WPK der 6. Klassen zeigte einen sehr gelungenen und unterhaltsamen Auftritt zu „Katchi“, den sie seit einigen Wochen einstudiert haben.
Insgesamt nahmen 21 Gruppen teil: Von der 1. Klasse bis zur Sek. I aus vielen unterschiedlichen Schulen.
Dieses Schultanztreffen unterscheidet sich wesentlich von traditionellen Schulsportveranstaltungen. Hier gibt es weder Sieger noch Besiegte. Es wird nicht gegeneinander Sport getrieben – sondern miteinander, was besonders zur Persönlichkeitsentwicklung von großer Bedeutung ist.
Den Abschluss des Tanztreffens bildete eine gemeinschaftliche Vorführung aller Aktiven, bevor es hieß: Tschüss bis 2019.
Es war eine bunte, unterhaltsame und sehr gelungene Veranstaltung, die wir hoffentlich im nächsten Jahr wieder besuchen können.

 

Jede Jahrgangsstufe war aktiv

Sportspiele-Turnier an der Löns-Realschule

Am Freitag begann das traditionelle Spiele-Turnier der Löns-Realschule. Die Eröffnung machten die drei 10. Klassen mit einer gemischten Mannschaft aus jeweils vier Jungs und zwei Mädchen
im Volleyball. Hier ging es darum, das begehrte Ticket für das am Zeugnisausgabetag stattfindende Spiel gegen das Lehrerteam zu ergattern.

Anschließend spielten die vier 9. Klassen mit je einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft.

Die darauffolgenden 8. Klassen spielten Basketball in getrennten Mädchen- und Jungenteams.
Hier einige Impressionen des ersten Sportspiel-Tages:

Am Montagmorgen ging es motiviert, sehr laut und sehr schnell mit dem Biathlon-Wettkampf der beiden 5. Klassen weiter. Darauf spielten die 7. Klassen Handball und zum Schluss des Turniers Spielten die 6. Klassen die Spielserie Völkerball-trhekrev.

Das Finale des Sportspiele-Turniers fand dann am letzten Schultag statt: Das schon von den 10. Klassen heiß begehrte Volleyball-Spiel gegen die Lehrer und Lehrerinnen der Löns-Realschule.
Nach einer kurzen Begrüßungsrede durch den Schulleiter Herrn Kretschmar und der Leiterin der Sportfachgruppe Frau Schütte wurden die Finalspiele mit den Worten „Die Spiele 2018 sind
eröffnet“ gestartet.
Alle Beteiligten lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Nachdem die beiden Siegermannschaften gegeneinander antraten und die Klasse 10a als Sieger feststand, begann ein begeisterter Schlagabtausch der Schüler- gegen die Lehrermannschaft: Vor voll besetzter Tribüne mit allen Schülern und Lehrern der Schule wurde aufgeschlagen, gebaggert und
gepritscht.
Das erste Spiel gewannen die Lehrer, das zweite die Schüler der Klasse 10c. Insgesamt drei spannende Spiele konnten die Schülerinnen und Schüler der anderen Jahrgänge somit verfolgen.
Also bleibt dem Lehrerteam nur ein verdientes „Herzlichen Glückwunsch“ an die Klasse 10c zu sagen!!!
Im Anschluss erfolgte die Siegerehrung der einzelnen Jahrgangsstufen der Sportspiele. Jede Mannschaft erhielt eine Urkunde und die Siegerteams Süßes für die Klasse. Alle Schülerinnen und Schüler haben mit viel Spaß und Trainingsaufwand ihren Wettkampf absolviert. Mit einem Ausblick auf die nächsten sportlichen Veranstaltungen der Realschule wie den Bierstadtlauf, Jugend trainiert für Olympia-Wettkampf, swim-and-run, … verabschiedeten sich alle in die Zeugnisferien.