Archiv des Autors: Carina Pygoch

Vorlesewettbewerb der 5. und 6. Klassen an der Löns-Realschule

Kürzlich fand in der Löns-Realschule der alljährliche Vorlesewettbewerb statt. Dieser
schuleigene Lesewettbewerb ist der Vorentscheid für den schulübergreifenden, landesweiten Vorlesewettbewerb, der, initiiert vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, alljährlich in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und sonstigen kulturellen Einrichtungen durchgeführt wird.
Zwar kann sich nur der Sieger der 6. Klasse für diesen Vorlesewettbewerb qualifizieren, aber
an der Löns-Realschule wird dieser für die 5. und 6. Klassen durchgeführt, damit die 5. Klassen schon einmal einen Einblick in diesen Wettbewerb bekommen.
Die 6. Klassen küren dabei einen Schulsieger, der bei den weiteren Ausscheidungen des schulübergreifenden Vorlesewettbewerbs antritt und die Schule dort vertritt.
Gelesen wurden auch in diesem Jahr dabei von allen Teilnehmern selbst ausgewählte Auszüge aus Kinder- und Jugendbüchern, die im Vorfeld eigenständig im Deutschunterricht vorbereitet und geübt wurden. Dieser ausgewählte Textauszug wird dann von einer unabhängigen Jury bewertet. Ebenfalls wird in beiden Klassenstufen ein unbekannter Text gelesen. Bewertet wird bei beiden Texten das Textverständnis, die Lesetechnik und die Textgestaltung. Die Jury bestand in diesem Jahr aus den Lehrerinnen Frau Pygoch und Frau Schütte, der Vertreterin der Elternschaft und Fördervereinmitglied Frau Rohmeier sowie aus den Schulsprechern Anasthasia Kaufhold und Jan Rother. Außerdem wurde die Jury  ebenfalls noch durch Timo Müller aus der 9. Jahrgangsstufe ergänzt, da dieser durch einen selbstgeschriebenen Rap die Schülerinnen und Schüler begrüßt hat. Die Moderation des Vorlesewettbewerbs übernahm die Lehrerin Frau Fleischer.

In den 5. Klassen traten Franziska Gläser aus der 5a und Lucy Becker aus der 5b an. Lucy
gelang es mit nur einem Punkt Vorsprung, den Klassensieg des 5. Jahrgangs für sich zu
entscheiden. Die Entscheidung fiel dabei sehr schwer, da beide bereits gut gelesen und
betont haben. In den 6. Klassen kämpften Malte Knoke (6a), Jana Klodkowski (6b) und Tristan Bruns (6c) um den Sieg. Nach sehr gelungenen Beiträgen konnte sich Jana gegen ihre beiden Mitstreiter behaupten und sich den Schulsieg holen. Tristan wurde Zweiter und Malte landete auf dem dritten Platz.
Zum Abschluss konnten sich aber nicht nur die beiden Schulsieger, sondern auch die Zweit- und Drittplatzierten beider Endausscheidungen über Preise in Form von vom Förderverein der Löns-Realschule gestifteten Büchergutscheinen von Thalia freuen. Wir drücken Jana Klodkowski die Daumen, wenn sie die Löns-Realschule beim Kreisentscheid in Northeim vertritt.

 

 

Löns-Realschule mit zwei Mannschaften beim Bezirksentscheid im Gerätturnen

Am 07. Februar fand der diesjährige Bezirksentscheid Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen in Vechelde statt. Viele Schulen des Bezirk Braunschweigs sind bei diesem Wettkampf in zwei Wettkampfklassen vertreten, so auch zwei Mannschaften der Löns-Realschule Einbeck. Die Wettkampfklassen sind nach Alter und Schwierigkeiten unterteilt, sodass die älteren
Schülerinnen bereits sehr hohe Anforderungen zeigen müssen. Pro Wettkampfklasse gehen fünf Schülerinnen an den Start und die vier besten Ergebnisse an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden werden dann zu dem Mannschaftergebnis addiert. Bei den älteren Schülerinnen starteten Janet Ulczok, Anisa Nezirovska, Lareen Hopert und Finja Heise. Da sie nur zu viert starteten, hatten sie keine Streichwertung und jedes Ergebnis wurde gezählt. Alle turnten einen sehr sauberen Wettkampf, lediglich am Schwebebalken hatten sie etwas Pech, sodass sie dort wichtige Punkte verloren haben. Am Ende reichte es für einen sehr guten zweiten Platz, knapp an dem ersten Platz vorbei.
In der Wettkampfklasse der Jüngeren gab es aufgrund von gesundheitlichen Ausfällen keine Chance auf eine gute Platzierung. Da Lene-Marie Bode, Anetta Ulczok und Lavinia Lopriore nur zu dritt starteten, fehlte ihnen die wichtige vierte Wertung. Somit stand zwar von Anfang an fest, dass sie den letzten Platz machen, aber die drei nutzten den Wettkampf, um Erfahrung für das nächste Jahr zu sammeln. So zeigten sie trotzdem sehr schöne und saubere Übungen und waren mit ihren Leistungen zufrieden.
Die Schülerinnen beider Mannschaften verbrachten einen schönen Tag und waren sehr stolz, dass sie die Löns-Realschule so gut im Bezirk Braunschweig vertreten konnten.

 

Gutes Ergebnis bei Jugend trainiert für Olympia im Gerätturnen

20160211_133641Am 11. Februar fand der diesjährige Bezirksentscheid im Gerätturnen in Vechelde statt. Viele Schulen des Bezirk Braunschweigs sind bei diesem Wettkampf vertreten, so auch eine Mannschaft der Löns-Realschule Einbeck. Die Schülerinnen Anisa Nezirovska, Lareen Hopert, Nadja Siebold, Finja Heise und Marie Rohmeier traten als Schulmannschaft an vier Turngeräten an und zeigten dort selbst gestaltete Kürübungen, die bestimmten Anforderungen genügen müssen und nach diesen bewertet werden. Stärkstes Gerät der Mannschaft war der Sprung, an dem alle einen sauberen Handstandüberschlag über den Sprungtisch präsentierten. Pro Gerät mussten alle ihr Können beweisen, wobei aber nur die vier besten Wertungen in das Mannschaftsergebnis einfließen. Am Ende reichte es für einen sehr guten 3. Platz mit nur wenig Abstand zu dem zweiten Platz. Die Schülerinnen waren sehr zufrieden, dass sie die Löns-Realschule so gut im Bezirk Braunschweig vertreten konnten.

20160211_13353920160211_13412920160212_113044

Gute Ergebnisse bei „Jugend trainiert für Olympia“ im Gerätturnen

Am 12. Februar 2015 fand der Bezirksentscheid im Gerätturnen in Vechelde statt.IMG-20150212-WA0004

Die Löns-Realschule startete mit einer Mannschaft, die aus den Schülerinnen Janet Ulczok, Nadja Siebold, Carolina Lerche, Finja Heise und Anisa Nezirovska bestand. In dieser Wettkampfklasse mussten Übungen an den Turngeräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden gezeigt werden, die dann nach IMG-20150212-WA0007ihrer Ausführung bewertet wurden. An jedem Gerät konnten die Turnerinnen bis zu 16 Punkte für eine perfekte Ausführung erreichen. Janet zeigte sehr gute Übungen, sodass sie an jedem Gerät mindestens 15 Punkte in das Mannschaftsergebnis einbringen konnte. Die anderen steuerten ebenfalls hohe Wertungen bei, sodass die Mannschaft insgesamt auf dem 4. Platz landete. Zwar wurde das Treppchen nur knapp verpasst, allerdings ist diese Platzierung bei einem starkeIMG-20150212-WA0005n Teilnehmerfeld aus insgesamt zehn Mannschaften sehr erfreulich. Die Schülerinnen haben die Löns-Realschule erfolgreich vertreten und freuen sich bereits auf das nächste Jahr.