Archiv des Autors: Schulleitung

Klassenleitungen im Schuljahr 2019/2020

Zum Tag der offenen Tür haben wir noch keine Aussagen zu den Klassenlehrerinnen der kommenden 5. Klassen getroffen. Das holen wir gerne nach:

Frau Fleischer, Frau Grobe und Frau Schütte freuen sich schon auf die neuen Schülerinnen und Schüler.

Während Frau Fleischer (Deutsch, Kunst) und Frau Schütte (Deutsch, Sport und Mathematik) bereits seit vielen Jahren an der Löns-Realschule unterrichten, verstärkt Frau Grobe seit diesem Schuljahr unsere Schule mit ihren studierten Fächern Englisch und Mathematik.

Herzlichen Glückwunsch Benedikt

Der Kreistag hat sich bei seiner jüngsten Sitzung mit der Besetzung des Ausschusses für Schule und Sport beschäftigt, mit der Gruppenvertretung der Schüler für die zweite Hälfte der laufenden Wahlperiode. Die Vertreter der allgemeinbildenden Schulen haben turnusgemäß gewechselt.

Nach dem Beschluss des Kreistages werden diese Schulen ab dem 1. Mai 2019 von Benedikt Reichhardt (Zweiter von rechts), Löns-Realschule Einbeck, vertreten. Seine Stellvertreter sind Olaf Lürig (Mitte), Kooperative Gesamtschule Moringen, und Jakob Bachmann (Zweiter von links), Gymnasium Uslar. Landrätin Astrid Klinkert-Kittel (links) und die Kreistagsvorsitzende Frauke Heiligenstadt begrüßten die Schüler nach dem einstimmigen Kreistagsbeschluss.

Wir gratulieren unserem Schülersprecher zu dieser Wahl und freuen uns, in diesem wichtigen Gremium vertreten zu sein.

Theater: „Das Ende der Straße“


Die Theater-AG der Lönsschule hat wieder über ein halbes Jahr lang gearbeitet und ihr Projekt 2019 fertig gestellt. Die Aufführungen unter ihrem Leiter Rolf-D. Bartels finden im Kellerfoyer der Schule, Hubeweg 41, statt, und zwar am Donnerstag und am Freitag, dem 14. und 15. März 2019, jeweils um 19 Uhr. Das Schau-Spiel des Regisseurs Bartels trägt den Titel „Das Ende der Straße“.

Das Stück spielt in der nahen Zukunft in einer US-amerikanischen Großstadt ohne Namen. Jugendgangs haben hier die einzelnen Quartiere untereinander aufgeteilt.

Da gibt es in Debris City die „Bucks“. Durch Kriminalität der gehobenen „Preisklasse“ haben sie es zu Geld gebracht und können sich fast jeden Luxus leisten. Sie präsentieren sich als die Überlegenen, gegen die sich niemand durchsetzen kann. Die Stellung ihres Chefs, Hugger, bleibt aber nicht ungefährdet. Auch Alexia könnte sich gut vorstellen, diese Position einzunehmen.

In  Westport leben die „Black Rats“. Sie sind verstrickt in Kleinkriminalität und leben am unteren Rand des Existenzminimums. Beinahe jeden Tag drückt sie die Sorge um eine Unterkunft für die Nacht oder um ausreichendes Essen. Ihr Gemeinschaftssinn ist ausgeprägt, denn sie sind aufeinander angewiesen, wenn sie ihre Existenz sichern wollen.

Diese beiden Gruppen konkurrieren miteinander. Sie versuchen des Öfteren, ihren Einfluss auf das Gebiet der anderen ausdehnen. Dadurch gibt es immer wieder Versuche, möglichst frühzeitig herauszubekommen, was die Gegner vorhaben, um deren Absichten dann zu unterwandern. Wenn die Gruppen aufeinanderprallen, entstehen schnell ernsthafte Probleme. Als schließlich die Konflikte zwischen Bucks und Rats eskalieren, kommt es zu blutigen Zwischenfällen. Dabei werden auch Verletzungen in Kauf genommen und noch mehr.

Die zuständigen Polizisten betrachten sich als machtlos. Unterschiedlicher könnten zwei Beamte allerdings nicht sein. Patrick O’Neill achtet geradezu pingelig auf Gesetz und Ordnung, kann sich mit diesen Ideen aber nicht durchsetzen. Für Jack Flanagan dagegen ist ausschließlich sein eigener Vorteil wichtig, auch wenn er sich dafür mit Kriminellen arrangieren muss.

In Bartels’ Stück „Das Ende der Straße“ kommt – wie immer – der Humor nicht zu kurz, aber auch nicht die Spannung und das Drama. Der Schluss dürfte für die Zuschauerinnen und Zuschauer überraschend sein.

Die Theater-AG freut sich wie jedes Jahr auf möglichst viele Menschen, die zusehen und zuhören wollen, auf alle, die Spaß, Aufmerksamkeit und gute Laune mitbringen.

Schulstart & Einschulung 2018/2019

Endlich dürfen wir wieder in die Schule. Das Schuljahr 2018/2019 beginnt endlich.

Alle Schülerinnen und Schüler der 6. bis 10. Klassen können ab 8:00 Uhr fleißig loslegen und die Jagd auf gute Noten eröffnen.

Die Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs können den Schulwechselgottesdienst um 8:00 Uhr in der Münsterkirche besuchen. Eingeladen sind alle Interessierten unabhängig von der eigenen Religion. Einige Lehrer der Löns-Realschule werden auch da sein und gemeinsam mit Lehrern der anderen weiterführenden Schulen für euch singen.

Wer den Schulwechselgottesdienst nicht besuchen möchte, ist herzlich eingeladen, ab 8:30 in die Lönsschule zu kommen, um mit anderen Eltern und der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Das Team des Löns-Cafes wird für die Besucher reichlich Kaffee und Tee zur Verfügung stellen.

Die Einschulung beginnt dann bei guten Wetter gegen 9:15 Uhr im Innenhof der Löns-Realschule. Sollte es trotz guter Wetterprognose regnen, werden wir kurzfristig ins Tiefgeschoss umziehen.

Der Unterricht endet an den beiden ersten Schultagen für alle Schülerinnen und Schüler um 12:20 Uhr.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen wunderbaren und fröhlichen Start in das neue Schuljahr.

 

Bilder folgen in Kürze! Versprochen.

Street Art Mile an der Löns-Realschule

Die „Street Art Mile“ ist zu Gast auf der diesjährigen FinE (Festival in Einbeck). Unter dem Motto „Unsere Stadt soll schöner werden“ ist die „Street Art Mile“ 2014 ins Leben gerufen worden. Namenhafte Graffiti-Street-Art-Künstler gestalten im Rahmen dieses Projektes Hauswände, Mauern, Busse und vieles mehr.

Auch die Löns-Realschule wurde als einer von 12 Art-Spots ausgewählt. Vom 18.-20. August wird ein international anerkannter Street-Art-Künstler die Eingangsmauer der Lönsschule mit seiner Kunst verzieren. Der Landkreis hat freundlicherweise kurzfristig erforderliche Vorbereitungsmaßnahmen an der Fassade genehmigt, sodass ab Freitag interessierte Besucher beobachten können, wie die Kunst entsteht.

Nachtrag:

Die diesjährige „Street Art Mile“ während der FinE war auch bei uns an der Löns-Reaschule ein voller Erfolg. Die ehemals noch braune Empfangswand erstrahlt ab sofort in bunten Farben. Der Künstler Philipp Jordan alias „Teddies in Space“ hat ein weiteres Mail seinen künstlerischen Farbabdruck hinterlassen. Neben dem am Wochenende bei uns entstandenen Urwald mit süßen Monstern findet man ein weiteres Bild von ihm auf dem Schulhof der Pestalozzischule.

Frau Dormeyer wird Beamtin auf Lebenszeit

Friederike Dormeyer wurde am 10.08.2017 zur Beamtin auf Lebenszeit ernannt. Nach einem Studium an der Georg-August Universität in Göttingen erfolgte ihre zweite Ausbildungsphase am Eichsfeld-Gymnasium Duderstadt.

Nachdem sie im Schuljahr 2013/2014 als Vertetungslehrerin bereits erste Spuren hinterlassen hatte, konnte sie am 01.02.2016 ihren Dienst an der Löns-Realschule antreten. Frau Dormeyer unterrichtet die Fächer Deutsch und evangelische Religion. Derzeit ist sie in der Mutterschutzzeit und bereitet sie sich auf die Geburt ihres dritten Kindes vor.

Für ihre die weitere Arbeit wünschen wir Frau Dormeyer weiterhin viel Erfolg und Spaß.

Schulstart & Einschulung 2017/2018

Endlich dürfen wir wieder in die Schule. Das Schuljahr 2017/2018 beginnt endlich.

Alle Schülerinnen und Schüler der 6. bis 10. Klassen können ab 7:40 Uhr fleißig loslegen und die Jagd auf gute Noten eröffnen.

Die Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs können ein letztes Mal noch etwas länger schlafen und gerne den Schulwechselgottesdienst um 8:00 Uhr in der Münsterkirche besuchen. Eingeladen sind alle Interessierten unabhängig von der eigenen Religion. Einige Lehrer der Löns-Realschule werden auch da sein und gemeinsam mit Lehrern der anderen weiterführenden Schulen für euch singen.

Wer den Schulwechselgottesdienst nicht besuchen möchte, ist herzlich eingeladen, ab 8:30 in die Lönsschule zu kommen, um mit anderen Eltern und der Schulleitung ins Gespräch zu kommen. Das Team des Löns-Cafes wird für die Besucher reichlich Kaffee und Tee zur Verfügung stellen.

Die Einschulung beginnt dann bei guten Wetter gegen 9:15 Uhr im Innenhof der Löns-Realschule. Sollte es trotz guter Wetterprognose regnen, werden wir kurzfristig ins Tiefgeschoss umziehen.

Der Unterricht endet an den beiden ersten Schultagen für alle Schülerinnen und Schüler um 12:00 Uhr.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen wunderbaren und fröhlichen Start in das neue Schuljahr.

 

Bilder folgen in Kürze! Versprochen.

Verabschiedungen nach dem SJ 2016/2017

Zum Ende des Schuljahres 2016/2017 gibt es verschiedene Personalveränderungen an der Löns-Realschule.

Frau Dormeyer und Herr Wingenter werden im Schuljahr 2017/2018 unserer Schule nicht zur Verfügung stehen.

Frau Dormeyers Mutterschutzzeit begann bereits nach den Osterferien. Herr Wingenter macht aus privaten Gründen ein Sabbatjahr. Wir freuen uns, ihn im Schuljahr 2018/2019 wieder an der Löns-Realschule willkommen zu heißen.

Da Herr Nolde nach den Ferien wieder aus der Elternzeit zurückkehrt, muss uns auch Herr Huchthausen wieder verlassen, der Herrn Nolde seit den Osterferien vertreten hat. Auch der Vertretungsvertrag von Frau Manegold läuft aus, sodass sie im kommenden Schuljahr nicht mehr an unserer Schule unterrichten wird.

Wie am Ende jeden Schuljahres müssen wir uns auch 2017 wieder von unserem ‚BUFDI‘ (Bundesfreiwilligendienst) verabschieden. Herr Pasche hat uns im Schuljahr 2016/2017 vor allem im Fach Sport tatkräftig unterstützt, konnte aber auch im Büro Akzente setzen.

Schließlich verlässt unser Hausmeister Herr Rawisch gesundheitsbedingt die Löns-Realschule. Er wird sicherlich auch im kommenden Schuljahr gut durch Herrn Stieler vertreten.