Archiv des Autors: Holtschulte

Zeitzeugenbesuch in der 10c

Einen nicht alltäglichen Geschichtsunterricht erlebten Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule. Hinrich Lange, ehemaliger Geschichtslehrer der Goetheschule, berichtete der Klasse 10c über seine persönlichen Erlebnisse zum Thema Flucht und Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg.

Hinrich Lange, selbst geflüchtet aus dem Wartegau, fesselte die Schüler mit den Erlebnissen, die ihn und seine Familie geprägt haben. Dazu hatte er interessante Kleinigkeiten aus seinem Privatbesitz mitgebracht. Nicht nur die üblichen Fotografien und Familienbilder auch ein Ahnenpass und zwei unterschiedliche Arten von Stacheldraht waren Grundlage für eigene Geschichten.

In der Reflektion der Stunde betonten die Schüler, dass sie von den Berichten des Betroffenen sehr beeindruckt waren. Die Informationen über die Zeit der Flucht und Vertreibung sei so viel anschaulicher als durch das Lesen von Texten oder dem Angucken eines Filmes, tatsächlich viel persönlicher und hautnah.

Viel zu schnell verging die Unterrichtszeit, so dass die Schüler der Meinung waren, eigentlich müsse Herr Lange noch einmal kommen, um seine Lebensgeschichte weiter erzählen zu können.

Volleyballer bei Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia!

Schon vor einem Jahr, während des WPK Volleyball in Klasse 8, entstand der Wunsch einiger Jungen sich mit anderen Schulen zu messen.Heute war es endlich soweit. Auf dem Weg nach Herzberg holten wir mit unserem Bus die Mannschaft des Corvinianums aus Northeim ab. Sie waren auch gleich unsere Gegner.

Schon beim Aufwärmen gab es großes Erstaunen über die Spielfähigkeit der anderen…!           Auf der anderen Seite des Netzes stand eine Mannschaft die schon seit mehreren Jahre mehrmals wöchentlich zusammen trainiert.

Obwohl die Jungs sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben haben, konnten wir nicht mehr als 17 Punkte in zwei Sätzen erkämpfen. Damit war das Turnier eigentlich für uns schon beendet. Aber jetzt kam der olympische Gedanke: ein 3. Feld wurde eingerichtet (auf dem 2. hatten die Mädchen ihr erstes Spiel bestritten) und alle, deren Wettkampfspiele beendet waren, vermischten sich bunt durcheinander in dem mittleren Feld und spielten miteinander bis zum Ende des Wettkampftages.

Wir konnten zwar nicht das Ticket für Olympia lösen, hatten aber vielfältige Eindrücke und Kontakte mit Schülern anderer Schulen!

Gesamter 9. Jahrgang besuchte Gedenkstätte Buchenwald

Nach den Herbstferien besuchte der komplette neunte Jahrgang  der Löns-Realschule das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald im Rahmen einer Tagesfahrt.

Im Geschichtsunterricht wurden die Schüler vorab auf die Thematik von Terror und Verfolgung durch den Nationalsozialismus vorbereitet. Auf dem Ettersberg, oberhalb der Stadt Weimar, erhielten die Schülerinnen und Schüler unmittelbar vor Ort Informationen über die Organisation, den Lageralltag, die unterschiedlichen Insassen und Formen des Widerstandes innerhalb des Lagers.

In der Nachbereitung wurde deutlich, dass die Schüler durch den Besuch der Gedenkstätte tief betroffen und berührt sind. Durch die realen Eindrücke wurden die schrecklichen Ereignisse der NS-Zeit greifbarer und nachhaltig vor Augen geführt.

9. Jahrgang in Weimar

9. Jahrgang in Weimar

Schulsanitätsdienst startet mit neuen Schülern und gemeinsamen 1. Hilfe Kurs
Gleich nach Beginn des neuen Schuljahres 2016/2017 warben die „alten“ Schulsanitäter in den Klassen 7 bis 9 für die Teilnahme an der Arbeitsgemeinschaft.

Einige „neue“ SSDler sind jetzt bei den wöchentlichen Treffen donnerstags gleich nach der 6. Stunde bis ca 13 Uhr engagiert dabei.

Schüler der 10. Klassen haben die Leitung dieser AG und bereiten die Inhalte der Stunden in Absprache mit der betreuenden Lehrkraft selbstständig vor: Fallbeispiele werden durchgespielt, Verhalten im Saniraum festgelegt, Reihenfolge der Maßnahmen bei Einsätzen besprochen, Dienstpläne für die folgende Woche geschrieben, Bewegungsangebote in der Turnhalle durchgeführt, usw.

Zusätzliche Unterstützung erhalten wir vom DRK Einbeck durch einen ehemaligen Schüler der uns regelmäßig besucht.

Am 27. Oktober werden alle SSDler ihre 1. Hilfe Fähigkeiten auffrischen bzw. vertiefen. Von 8 bis 16 Uhr findet in den Räumen des DRK ein Ersthelferkurs für die Löns-Realschule statt.

Nachfolgend einige Impressionen von der Arbeit an Fallbeispielen 😉

Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik

Am 19. Mai starteten vier Leichtathletik Mannschaften der Löns-Realschule für ihren Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ mit einem großen Bus Richtung Uslar. Schon während der Fahrt gab es für die betreuenden Lehrerinnen Frau Schütte und Frau Holtschulte noch viel zu organisieren. Gemeinsam mit den Schülern wurden die Startkarten für den kommenden Wettkampf ausgefüllt damit jeder wusste, welche Disziplinen für ihn an diesem Tag in die Mannschaftswertung kommen würden. Jeder Schüler hatte also seinen individuellen Wettkampf – nicht so ganz einfach bei 38 individuellen Schülern!!!

Vor Ort erhielten wir dann einen Zeitplan mit den Angaben der Starts in 5 bzw. 6 Disziplinen getrennt nach Altersklassen und Geschlecht. Wieder nicht so ganz einfach! Alle sollten ihre drei individuellen Startzeiten behalten! Zum Glück waren die Bedingungen für alle gleich. Und alle hatten nicht umsonst ihre Betreuer (Danke Sascha Dahms und Christoper Franke aus der 10.Klasse) und Lehrer dabei!
Für uns alle war es ein sehr abwechslungsreicher Vormittag bestehend aus Aufwärmen, Anfeuern, rechtzeitig am Start sein, alles geben, wieder anfeuern, noch mal auf den nächsten Wettkampf vorbereiten, … bis zum großen Finale: die Staffeln!

Für dieses echte Mannschaftsereignis gab es die doppelte Punktzahl! Ein Grund mehr sich besonders gut vorzubereiten und alle übrig gebliebenen zum Anfeuern zu organisieren. Das war auch eindeutig unsere stärkste Disziplin: zwei Siege und zwei zweite Plätze!

Insgesamt herrschte eine nette Stimmung, alle waren mit großer Begeisterung dabei und waren erstaunt darüber wie schnell der Vormittag verging und der Bus uns um 13.30 Uhr wieder sicher in Einbeck an der Schule absetzte.

Leichtathletik

Danke, ihr wart wirklich eine tolle Leichtathletik-Schulmannschaft!!!

Die Jungenmannschaft der Wettkampfklasse IV hat gewonnen und darf noch einmal zum Bezirksentscheid nach Wolfsburg am Montag, 8. Juni. Viel Erfolg und viel Spaß  dabei!

Weitere Ergebnisse:

  • Jungen Wettkampklasse III – 3. Platz
  • Mädchen Wettkampfklasse IV – 2. Platz
  • Mädchen III – 6. Platz