Archiv des Autors: Kai Gosse

Die Ausstellung „Der z/weite Blick“

Hip Hop, Metal, Skateboarding, Techno, Punk…

Die Werte und Normen Kurse der 9ten Klassen von Frau Piccio und Herrn Gosse haben sich am 26.10.17 die Veranstaltung „Der z/weite Blick“ zum Thema Jugendkulturen in der Goetheschule in Einbeck angesehen.

Fast alle Jugendlichen haben Kontakt zu Jugendkulturen oder sind bereits Teil einer bestimmten Szene. Davon gibt es heute eine fast unüberschaubare Masse, die sich ständig verändert, varriiert, erweitert und auch verschwindet. Die HipHop-, Rap-, Metal-, Skateboarding-, Gothik oder Punkszene sind nur ein paar der bekanntesten. Die Jugendkulturen bieten vielen Jugendlichen die Möglichkeit, sich auf Identitätssuche zu begeben und verschiedene kulturelle Ausdrucksformen im Bereich von Musik, Kunst, Freizeit, Sport, Mode etc. auszuprobieren. Auf den ersten Blick zeigt diese Vielfalt an Jugendkulturen, wie viele verschiedene Ausdrucksformen sich Jugendliche heute schaffen.

Für die Lernenden der beiden Kurse brachte die Ausstellungaber neue Erkenntnisse. Vor allem die Vielseitikeit der Jugendkulturen sowie die unterschiedlichen Darstellungsformen waren zum Teil unbekannt. Die Ausstellung machte den Jugendlichen aber auch deutlich, wie unterschiedlich sich Diskrimminierung darstellt.

Für die Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule war der Besuch dieser Ausstellung ein echter Gewinn. Dies zeigte auch die Nachbesprechung.

„Einbeck putzt sich raus“

Nach dem Erfolg im letzten Herbst, konnten sich auch am Freitag, 31.03.2017 die Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule am Putztag „Einbeck putzt sich raus“ erfolgreich engagieren.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Einbeck und dem Stadtförster Herrn Klaus Weinreis, der als Organisator der Aktion fungierte, wurden Grünanlagen und Straßenzüge rund um die Löns-Realschule von Müll und Unrat gesäubert. Herr Weinreis stellte dankenswerter Weise Handschuhe, Zangen und Müllbeutel zur Verfügung. Die Lernenden der Klassen 5c, 6a und 7b beteiligten sich somit gut ausgerüstet und  voller Vorfreude auf die versprochene Belohnung (Lunchpaket), die sie am Schluss der gelungenen Aktion erhielten.

Schülerinnen und Schüler der 6a bei der Arbeit

Auch die Bushaltestelle gehörte zum Aufgabenbereich

Was ist denn da??

Die Klasse 5c war auch fleißig!

Wir haben da etwas gefunden...

Oh je, was haben wir denn da gefunden…