Löns-Realschule veranstaltet schuleigenen Vorlesewettbewerb

Passend zur besinnlichen Vorweihnachtszeit fand kürzlich der schuleigene Vorlesewettbe-werb der Löns-Realschule statt. An diesem Vorentscheid für den schulübergreifenden, lan-desweiten Vorlesewettbewerb, der, initiiert vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, nehmen die 5. und 6. Klassen der Schule teil. Dafür wurde zuvor im Deutschunterricht fleißig geübt und die dadurch ermittelten Klassensieger bereiten von ihnen ausgewählte Texte aus Kinder- und Jugendbüchern ihrer Wahl vor. Dieser ausgewählte Textauszug wird dann von einer unabhängigen Jury bewertet. Ebenfalls wird in beiden Klassenstufen ein unbekannter Text gelesen. Kriterien, die von der Jury bewertet werden, sind Textverständnis, Lesetechnik und auch die Auswahl der Textstelle.
Die Jury bestand in diesem Jahr aus den Lehrerinnen Frau Dormeyer und Herrn Wingenter, der Vorsitzenden des Fördervereins Frau Junge-Schweigl, der Elternvertreterin Frau Garus-Jochumsen sowie aus den Schulsprechern Benedikt Reichert und Cicek Alo. Die Moderation des Vorlesewettbewerbs übernahm die Lehrerin Frau Pygoch.
Zwar kann sich nur der Sieger der 6. Klasse für den Kreisentscheid Anfang nächsten Jahres qualifizieren, aber an der Löns-Realschule wird dieser Vorlesewettbewerb auch für die 5. Klassen durchgeführt, damit die 5. Klassen schon einmal einen Einblick in diesen Wettbewerb bekommen.
In den 5. Klassen traten Miral Samara aus der 5a, Caroline Biermann aus der 5b und Vanessa Bohne aus der 5c an. Alle drei zeigten schon sehr gute Lesefähigkeiten und am Ende war es sehr knapp zwischen ihnen. Erst durch den Fremdtext konnte man kleine Unterschiede aus-machen, um zu einem endgültigen Ergebnis kommen. Am Ende hatte Miral Samara die meisten Punkte erreicht und wurde Schulsiegerin der 5. Klassen der Löns-Realschule. Knapp dahinter auf dem zweiten Platz fand sich Caroline Biermann und auf dem dritten Platz Va-nessa Bohne ein. Aufgrund des recht knappen Ergebnisses bleibt es für das nächste Jahr sehr spannend.
Im 6. Jahrgang ging für die 6a Lia Liebau, für die 6b Lara Huschebeck und für die 6c Jo-sephine Baie an den Start. Die drei Mädchen waren sehr aufgeregt, da es für sie um die Qua-lifikation zum Kreisentscheid ging. Alle konnten sehr gut vorlesen und befanden sich auf ei-nem sehr hohen Leseniveau. Doch auch in dieser Runde sorgte der Fremdtext dann für eine eindeutige Entscheidung. Für Josephine Baie reichte es am Ende nur für den dritten Platz, vor ihr fand sich Lia Liebau auf Platz zwei ein. Mit einem deutlichen Vorsprung konnte sich Lara Huschebeck über den Sieg freuen. Sie wird nun die Schule beim Kreisentscheid vertreten. Wie drücken ihr dafür die Daumen.
Zum Abschluss konnten sich aber nicht nur die beiden Schulsieger, sondern auch die Zweit- und Drittplatzierten beider Endausscheidungen über Preise in Form von Gutscheinen von Thalia freuen. Dafür bedankt sich die Schule beim Förderverein, die diese Präsente gestiftet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.