Mädchenpower lag in der Luft

Gewaltpräventionskurs Wen Do stärkte Schülerinnen des 5. Jahrgangs

Bei bestem Sommerwetter trafen sich acht Schülerinnen des Fünften Jahrgangs um am Wen Do-Kurs von Frau Irina Grobecker teilzunehmen. Die zertifizierte Trainerin bot am Samstag und Sonntag einen Kurs für Einsteigerinnen statt, der von unseren jüngeren Schülerinnen gerne angenommen wurde. Mit der Unterstützung von Schulsozialarbeiterin Meike Frauendorf verbrachten die Schülerinnen insgesamt zehn lehrreiche Stunden in der Schule, in denen mal nicht der Unterricht die Musik spielte.

Wen Do heißt übersetzt ,,Weg der Frauen“ und bietet auch schon den Jüngsten Möglichkeiten zu mehr Selbstsicherheit durch Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. In dem Intensivkurs lernten die Schülerinnen ihre Stimme einzusetzen, zwei Griffe für den absoluten Notfall und hatten Zeit, sich auch über Klassengrenzen hinweg über Ängste und mögliche Hilfen in brenzligen Momenten auszutauschen. Selbst durch ein starkes Auftreten und die Nutzung der Stimme Grenzen zu setzen vermittelte den Mädchen Mut, sich in Gefahrensituationen mit Worten zu wehren und vor allem auf ihr Bauchgefühl zu hören. Im geschützten Rahmen fiel es den Schülerinnen leicht sich in selbstgewählten Rollenspielen auch schwierigen Situationen zu stellen: was kann ich tun, wenn mich jemand verfolgt, mich jemand aus dem Auto heraus anquatscht oder blöde Sprüche auf dem Schulhof fallen? Gemeinsam fanden sie für jede Situation eine Lösung und wuchsen als Team zusammen. Sie lernten, dass die innere Stimme einen wesentlichen Teil dazu beiträgt sich selbst zu stärken. Dies kann beispielsweise auch durch Klopftechniken ins Unterbewusstsein vertieft werden. Weitere Partnerübungen verhalfen den Mädchen zu einem selbstbewussteren Auftreten und einem festen Stand. In vielen Bewegungsspielen wurden diese Schritte und Kniffe dann eingeübt, um auch spontan auf Zuruf in der Lage zu sein sich in den festen Stand zu begeben.

Die Schülerinnen waren sich geschlossen einig, dass der Kurs ihnen zu mehr Selbstbewusstsein verhalf und der Wunsch groß ist eine Vertiefung des Wissens im nächsten Schuljahr durch einen weiteren Wen Do-Kurs stattfinden zu lassen. Die Löns-Realschule bedankt sich herzlich bei Irina Grobecker für die sympathische Durchführung des Kurses sowie beim Landkreis Northeim für die finanzielle Bezuschussung, so dass jede Schülerin am Ende für beide Tage nur einen kleinen Beitrag von 2€ zahlen musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.