Mädchen-AG gelang Ausbruch aus dem Escape Room

 

Vergangenen Donnerstag machte sich die Mädchen-AG von Schulsozialarbeiterin Meike Frauendorf auf den Weg zur Stadtbibliothek Einbeck, um sich dort schwierigen Rätseln zu stellen. Nach der freundlichen Begrüßung von Maren Erwig vom Team der Stadtbücherei und einer kurzen Einführung ging es für alle Schülerinnen zum ersten Mal in den sogenannten ,,Escape Room“.

Die Spürnasen waren gefordert: es galt einen Mord aufzuklären. Nur wenn sie alle Hinweise richtig deuteten und alle Schlüssel finden würden ließe sich die Truhe, in dem sich der Nachlass des Verstorbenen befand, öffnen. Teamarbeit wird im ,,Escape Room“ groß geschrieben. Nur gemeinsam als Gruppe war es den Schülerinnen der fünften und sechsten Klassen möglich den Schatz innerhalb von 43 Minuten zu öffnen. Mit dieser tollen Zeit bestätigte Frau Erwig, dass die Schülerinnen der Löns-Realschule im guten Mittelfeld lagen. Der Inhalt der Truhe wurde gemeinschaftlich geteilt, denn trotz unterschiedlicher Klassen- und Jahrgangszugehörigkeit bewiesen unsere Schülerinnen einen tollen Zusammenhalt und achteten auf individuelle Stärken, die sie beim Lösen dieser Aufgaben nach vorne brachte.  Abgerundet wurde der Besuch mit gemeinsamem Brettspiele ausprobieren.

Wer der Mörder letztendlich war und was sich in der Truhe befindet wird natürlich nicht verraten- dazu lohnt sich dann der eigene Besuch in der Stadtbibliothek. Wir bedanken uns herzlich für den tollen Aufenthalt und die nette Betreuung, denn Ashley aus der 5c fasst treffend zusammen: ,,es war ein sehr toller Tag!“.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.