Französisch lernen und Paris entdecken!

  26 Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule Einbeck und dem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft der BBS1 Northeim auf Studienfahrt in Paris

Vor dem Ende des Schuljahres unternahm Karin Meß im Rahmen ihrer Abordnung für das Fach Französisch mit 26 Schülerinnen und Schülern der Löns-Realschule Einbeck sowie der Oberstufenkurse Wirtschaft der BBS1 Northeim eine Studienfahrt in die französische Hauptstadt. Zur weiteren Unterstützung stand ihr die Löns-Schulsekretärin,Andrea Pohl, zur Seite.

Nach der Ankunft im Hotel bei strömendem Regen und der Aufteilung der Gruppe auf die Zimmer wurde der erste Abend für näheres Kennenlernen und nette Gespräche genutzt. Nach einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück ging es am nächsten Vor-mittag bei zum Glück gutem Wetter auf eine dreistündige Stadtrundfahrt mit einer deutschsprachigen  Reiseleitung,  die  keine  Sehenswürdigkeit  ausließ: Triumpfbogen,

Champs Elysées, Place de la Concorde, Opéra Garnier, Louvre, Place Vendôme sowie der Eiffelturm mit dem Marsfeld. Bedrückend war die Feststellung, dass das Pariser Wahrzeichen von einem Schutzzaun umgeben war, der lediglich zwei Zugänge mit intensiven Sicherheitskontrollen hatte. Die Präsenz von bewaffneten Soldaten führte zu einigen Gesprächen unter den Schülern und machte nachdenklich.

Mit viel Interesse und noch mehr Staunen verfolgten alle die waghalsigen Aktionen der

Pariser Autofahrer, die – wie durch ein Wunder jeden Zusammenstoß vermeiden konnten, aber lautstark die Hupen einsetzten, um sich die Vorfahrt zu erkämpfen. Schließlich verließ die Gruppe das muntere Treiben im Stadtzentrum, um im 27 km entfernten Versailles eine wohlverdiente Mittagspause einzulegen und die zahlreichen neuen Eindrücke Revue passieren zu lassen.  Anschließend besichtigten die Schüler mit ihren Betreuerinnen das Schloss von Versailles, ein einzigartiges Bauwerk des 17. Jahrhunderts aus der Zeit des französischen Absolutismus. Die Fahrt mit einem offenen Shuttlebus durch die herrlichen Gärten dieser riesigen Parkanlage bildete einen wunderschönen Abschluss des Tages. Der Höhepunkt aber sollte am Abend die Fahrt bis auf die 3. Etage des Eiffelturms  sein. Bei guten Witterungsbedingungen war die Aussicht von dort oben für alle einzigartig und zeigte bei Einbruch der Dunkelheit ein unendliches Lichtermeer dieser 12MillionenMetropole. Punkt 23 Uhr schließlich wurden alle durch das Blinken des Eiffelturms belohnt. Ins Hotel zurückgekehrt, war aus den Zimmern kein Geräusch mehr zu hören…

Am folgenden Tag stand die Besichtigung des weltweit größten Museums auf dem Programm: des Louvre. Hier schlossen sich alle dem Strom der Touristen an, die Leonardo da Vincis „Mona Lisa“ einmal im Original sehen und fotografieren wollten. Ein Besuch der Kathedrale Notre-Dame und des Quartier Latin füllte schließlich den Nachmittag aus. Zeit zur freien Verfügung wurde sodann für eine kleine Shopping-Tour genutzt. Abends gab es noch eine Lichterfahrt auf der Seine, von wo aus die Schüler auch den beleuchteten und jeweils zur vollen Stunde blinkenden Eiffelturm ein weiteres Mal erleben konnten.

Den Abschluss der Fahrt bildete ein Besuch der Kirche Sacré Cœur auf dem Hügel Montmartre mit dem Place du Tertre und seinen Malern. In den zahlreichen Souvenirläden fanden alle hübsche Mitbringsel für Familienangehörige und Freunde. So traten zahlreiche Mini-Eiffeltürme als Schlüsselanhänger im Rucksack die Fahrt nach Northeim und Einbeck an.

Kein Schüler ging im Wirrwarr der Pariser Metrogängeverloren, ganz im Gegenteil. Die Gruppe hielt fest zusammen, half sich gegenseitig und genoss die Fröhlichkeit sowie das gemeinsame Erleben dieser faszinierenden Hauptstadt. Beide Begleiterinnen waren begeistert von diesen Jugendlichen und ihremfreundschaftlichen Miteinander, so dass mit viel Vorfreude die nächste Studienfahrt in Angriff genommen werden kann.    

                                                                                         

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.