Bewerbungstraining mit Kooperationspartner KWS – Teil 2

Am Freitag, dem 20. Oktober 2017, besuchten Maren van Oterendorp und Jonas Wielert, beide im Personalwesen der Einbecker KWS Saat SE tätig, die Klasse 10c, um mit den Jugendlichen zum zweiten Mal ein Bewerbungstraining durchzuführen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler bereits am Ende der 9. Klasse wichtige Tipps und Hinweise für das schriftliche Bewerbungsverfahren (Wie verfasse ich ein Motivationsschreiben? usw.) durch die Experten des SchulBetrieb-Kooperationspartners erhalten hatten, stand nunmehr das Bewerbungsgespräch im Mittelpunkt, genauer gesagt die Simulation von Auswahlgesprächen.

In der Vorbereitung auf diesen Termin entschieden sich die Schülerinnen und Schüler für einen für sie passenden Ausbildungsberuf von KWS aus dem kaufmännischen, technischen oder biologischen Bereich (Industriekaufmann, Elektroniker bzw. Mechatroniker, Pflanzentechnologe) und bereiteten sich auf ein mögliches Bewerbungsgespräch vor.

   

Im Rahmen einer Doppelstunde simulierten die KWS-Personaler dann mit einigen Schülerinnen und Schülern den Ausschnitt eines solchen Bewerbungsgesprächs und werteten es im Anschluss gemeinsam mit der Klasse aus: Was war gut? Was sollte ich in einem echten Bewerbungsgespräch unterlassen bzw. auf jeden Fall betonen? waren Fragen, die gemeinsam beantwortet wurden.

Van Oterendorp und Wielert hoben am Ende der Veranstaltung hervor, dass die Bewerbungsfrist für den Beginn einer dualen Ausbildung am 1. August 2018 nunmehr ende. Gebrauchen könne der regionale Arbeitsmarkt derweil jeden motivierten Schulabgänger, vor allem gute Realschülerinnen und Realschüler, denn: „Wir nehmen im Zweifel lieber einen guten Realschüler als einen schlechten Abiturienten“, so das motivierende und zugleich vielversprechende abschließende Urteil der beiden KWS-Referenten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.