Informationsveranstaltung über Berufe im Kraftfahrzeugbereich

Berufsorientierung der besonderen Art erlebten auch die Schüler/innen des 9. Jahrgangs mit Profil Technik am vergangenen Freitag, dem 20. Oktober 2017, vor Ort. Unter der Leitung des Ober- und KFZ-Mechanikermeisters Ernst-August Bethel stellten Vertreter der KFZ Innung Hildesheim Süd, die über 100 Betriebe aus der Region Südniedersachsen repräsentiert, den Jugendlichen berufliche Möglichkeiten im KFZ-Wesen vor. Im ersten Teil der Veranstaltung wurden die Formalia einer Berufsausbildung, wie erforderliche Kompetenzen, Fähigkeiten,  Aufgaben und Verdienstmöglichkeiten konzise geschildert. Betont wurde hier insbesondere, dass durch die zunehmende Digitalisierung auch im Bereich der Automobile verstärkte Kenntnisse im IT- bzw. elektronischen Bereich von künftigen KFZ-Mechatronikern abverlangt werden.

Im zweiten Teil der Veranstaltung kamen die Jugendlichen mit den Auszubildenden der Einbecker Autohäuser – darunter auch ein ehemaliger Schüler der Löns-Realschule – persönlich ins Gespräch und wurden über die mitgebrachten Exponate (Suzuki Swift, Jeep Grand Cherokee, Honda Civic, Mercedes Benz GLA, Opel Mokka) informiert: Wie funktioniert ein sogenanntes Mild-Hybrid-System?, Wie gefällt die Arbeit in der KFZ-Werkstatt? waren nur einige der Fragen, die im Gespräch mit den Azubis vertieft und geklärt werden konnten. Für einige der Schülerinnen und Schüler stand dann fest: Mein Praktikum werde ich in jedem Fall im KFZ-Bereich absolvieren und vielleicht sogar eine Ausbildung aufnehmen. Alle Jugendlichen waren unterdessen von der Multimedia-Ausstattung der ausgestellten Automobile begeistert, so dass der Sound in einigen Fahrzeugen auch einmal lauter gedreht wurde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.