Zeitzeugenbesuch in der 10c

Einen nicht alltäglichen Geschichtsunterricht erlebten Schülerinnen und Schüler der Löns-Realschule. Hinrich Lange, ehemaliger Geschichtslehrer der Goetheschule, berichtete der Klasse 10c über seine persönlichen Erlebnisse zum Thema Flucht und Vertreibung nach dem 2. Weltkrieg.

Hinrich Lange, selbst geflüchtet aus dem Wartegau, fesselte die Schüler mit den Erlebnissen, die ihn und seine Familie geprägt haben. Dazu hatte er interessante Kleinigkeiten aus seinem Privatbesitz mitgebracht. Nicht nur die üblichen Fotografien und Familienbilder auch ein Ahnenpass und zwei unterschiedliche Arten von Stacheldraht waren Grundlage für eigene Geschichten.

In der Reflektion der Stunde betonten die Schüler, dass sie von den Berichten des Betroffenen sehr beeindruckt waren. Die Informationen über die Zeit der Flucht und Vertreibung sei so viel anschaulicher als durch das Lesen von Texten oder dem Angucken eines Filmes, tatsächlich viel persönlicher und hautnah.

Viel zu schnell verging die Unterrichtszeit, so dass die Schüler der Meinung waren, eigentlich müsse Herr Lange noch einmal kommen, um seine Lebensgeschichte weiter erzählen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.