Suchtpräventionsprojekt ,,Lieber frei als high“ fand erneut erfolgreich statt!

Mitte Januar fand erneut das Multiplikatorenprojekt ,,Lieber frei als high“ mit den Schülerinnen und Schülern der 10. Klassen durch die Unterstützung von Frau Duwe- Sander, Herrn Wingenter und der Schulsozialarbeiterin Frau Frauendorf statt.

Im Vorbereitungsseminar wurden die Teamer darin ausgebildet, sich in ihrer Wirkung als Gruppenleiter zu üben und ihr Verhalten und Auftreten zu reflektieren. Desweiteren trainierten die älteren Schüler in dem peer-to-peer Kontakt ihre Teamfähigkeiten und führten ihre Arbeit in den 6. Klassen selbstständig durch.

Den 6. Klässlern wurden dann in vier Doppelstunden die vier Bausteine des Projektes vermittelt. Dazu gehören Themen wie ,,Nein-sagen- Können“ oder Gruppenerlebnisse ohne Suchtmittel zu erfahren.

Die 6. Klässler durchlebten die Tage mit reger Teilnahme und Spaß an der Umsetzung der Thematik.

Wir bedanken uns bei folgenden Schülern für ihr Engagement und ihren Spaß am Projekt:

Katja Kreienkamp (10D), Maria Kowalkowski (10D), Gülhat Akkurt (10B), Janet Ulczok (10B), Melina Neb (10B), Michelle Jacoby (10B), Tim Ritschel (10D), Tom Albrecht (10C), Henrik Kraft (10C) und Niklas Röpke (10D)

Es folgen Beispielbilder der Umsetzung des Projektes in den beiden 6. Klassen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.