Der „10-Minuten-Motor“

Am 25. Mai war es soweit: die Schülerinnen und Schüler der Technikgruppe der MINT-AG durften an einem Projekt der Stiftung Niedersachsenmetall teilnehmen. Zwei Auszubildende der Firma RENOLD GmbH bauten mit ihnen innerhalb einer Doppelstunde einen kleinen „10-Minuten-Motor“ aus Kupferdraht, Batterien und einem Magneten. Nach dem Verteilen der Anleitung bohrten, bogen, löteten die Sechs- bis Neuntklässler und wickelten Spulen. Alle Beteiligten waren hochkonzentriert, der Spaß kam aber auch nicht zu kurz. Nach einigen anfänglichen kleinen Problemen brachten die meisten Schülerinnen und Schüler ihren Motor zum Laufen. Den fertigen Motor durften sie anschließend mit nach Hause nehmen.

Unser besonderer Dank gilt Frau Blecher von der Stiftung Niedersachsenmetall, die neben dem Material auch praktische Hilfestellung bei kleinen Problemen gab und natürlich Lars Höhmann und Maurice Heinze, die beiden Auszubildenden, die jede Frage geduldig beantworteten und ebenfalls allen Schülerinnen und Schülern bei Bedarf Hilfestellungen gaben.DSCF5759 DSCF5760 DSCF5761 DSCF5762 DSCF5765 DSCF5766 DSCF5767 DSCF5769 DSCF5772 DSCF5773 DSCF5775 DSCF5776 DSCF5777 DSCF5779 DSCF5781 DSCF5782 DSCF5785

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.