„Buddy Bären“ der 6a

Im Jahr 2002 wurden erstmals lebensgroße „Buddy Bären“ in Berlin ausgestellt, die von internationalen Künstlern jeweils individuell für ihr jeweiliges Heimatland bemalt wurden. Die „Buddy Bären“ werben für Toleranz und Verständigung zwischen Völkern, Kulturen und Religionen.

Im Rahmen des Werte und Normen Unterrichts zur Unterrichtsreihe „Wege zu einem friedlichen Zusammenleben“ erstellte die 6a im Rahmen des Werte und Normen Unterrichts eigene „Buddy Bären“. Unten sind die tollen Ergebnisse der Schülerarbeiten zu sehen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.